Sommerliches Heiligabend-Essen

Bei uns gibt’s kein traditionelles Heiligabend- und Weihnachtessen mehr. In Y. Familie gab’s früher an Heilgabend Wienerli mit Kartoffelsalat. In unserer Familie dagegen wurde über die die Festtage meist Rollschinkli, Zunge, Schüfeli, Kartoffeln und Bohnen gegessen. Rollschinkli und Schüfeli hätte ich gerne wieder mal, aber das gibt’s hier nicht. Zunge glücklicherweise schon, aber dafür muss ich in die nächste grössere Stadt auf den Markt, dazu war dieses Jahr keine Zeit. So kommt es, und weil die Zucchetti vom Garten doch noch ernten konnte, dass es bei uns dieses Jahr ein sommerliches Heiligabendessen gab: Cannelloni mit Poulet und Zucchini.

Leider sind mir die Cannelloni nicht so gelungen. Ich habe zuviel Pasta-Teig genommen (aus 150 g Mehl) und zuviel Fleisch (2 Pouletbrüste). Das Verhältnis stimmte nicht. Folgendes Rezept ist bereits modifiziert. Ich denke so sollte es klappen. Das Originalrezept stammt übrigens aus dem Buch Antipasti & Pasta von Betty Bossi.

Cannelloni mit Poulet und Zucchini
Rezept für 2 Personen oder für 4-6 Personen als Vorspeise

Sommerliches Heiligabend-Essen - Cannelloni mit Poulet und Zucchini

Marinade
2 EL Olivenöl
abgeriebene Schale 1/2 Zitrone
1 Knoblauchzehe gepresst
frischer Oregano und Thymian, fein hacken
Pfeffer aus der Mühle

1 Pouletbrust, in 6 ca. 6 cm lange Streifen schneiden
1 Zucchini, längs in 2 mmm dünne Scheiben schneiden

175 g Mascarpone
50 g geriebener Parmesan
3 EL Milch
abgeriebene Schale 1/2 Zitrone
Salz, Peffer und Cayenne
1/2 dl Bouillon
1/2 dl Rahm

6 Pastaplatten (Rezept siehe unten)

Poulet mit der Hälfte der Marinade vermischen und kühl stellen. Zucchinistreifen auf einer Platte auslegen und beidseitig salzen. 20 Minuten ziehen lassen, dann mit Haushaltpapier trockentupfen. Zucchini mit restlicher Marinade bestreichen.

Mascarpone mit Parmesan, Milch und Zitronenschale mischen und würzen. 1/3 dieser Mischung mit Bouillon und Rahm vermischen. Rest als Füllung verwenden.

2-3 Zucchinischeiben auf die 6 Teigplatten verteilen. Mascarponemasse ebenfalls auf die Schmalseite der Teigblätter geben, dabei links und rechts je einen Rand von ca. 1cm frei halten. Pouletsreifen auf die Masse legen, dann Teigblätter satt aufrollen und in die Form legen und Sauce darüber giessen.

In der Mitte des auf 200 C vorgeheizten Ofens 20 Minuten gratinieren.

Sommerliches Heiligabend-Essen - Cannelloni mit Poulet und Zucchini

Pasta-Teig
10 g feiner Hartweizengriess
90 g Mehl
1 Ei
1 EL Olivenöl

Alles mischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Mit der Pastamaschine den Teig dünn auswallen (bei meiner Maschine Stufe 7 von 9) und in 6 gleich grosse Rechtecke schneiden.

***

So, und jetzt muss ich nicht Schneeschaufeln, sondern Wasser beim Pool ablassen gehen. Sintflut ahoi!


3 Gedanken zu „Sommerliches Heiligabend-Essen

  1. Bei uns war es auch recht sommerlich. Der Versuch einen Kamin ob der Stimmung anzumachen musste wegen der großen Hitze abgebrochen werden. Das gute war, ich musste nicht kochen, war eingeladen. Zur Abwechslung war das mal richtig klasse. Guten Rutsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen