Spanischer Dreikönigskuchen – Roscón de Reyes

Noch anfangs dieser Woche, schrieb ich auf Facebook, dass ich dieses Jahr keinen Dreikönigskuchen backen würde. Es gelüstete mich nämlich bei den warmen Temperaturen nicht nach dem traditionellen Hefegebäck. Seit gestern ist die Temperatur drastisch gesunken, von 24° auf 8°C Höchsttemperatur, so dass ich meine Meinung kurzfristig geändert habe.

Ein neues Rezept musste her, denn den besten Dreikönigskuchen ever habe ich bereits gebacken. In meiner Dreikönigskuchen-Sammlung fehlte noch ein Roscón de Reyes, also die spanische Variante des Dreikönigskuchen. Ja, in Spanien kennt man dieses Traditionsgebäck auch. Es wird jedoch in der Form eines Ringes gebacken und mit kandierten Früchten verziert. Das Ganze soll eine Königskrone mit Edelsteinen darstellen, dabei sind die kandierten Früchte die Edelsteine. Als Krönung wird der Kuchen oft auch noch mit Sahne befüllt. Es gibt aber auch Spanier, die eine einfachere Variante mögen. Miriam von El invitado de invierno beispielsweise, bei ihr habe ich ein Rezept gefunden das mir zusagte. Nebst den Rezept-Änderungen, die ich ja immer vornehme, habe ich es auch nicht richtig gelesen, so dass es nun eigentlich ein neues Rezept geworden ist.

Roscon de Reyes Spanischer Dreikoenigskuchen

Erstmal habe ich nur die Hälfte des Rezeptes gemacht, dann habe ich weniger Hefe genommen und als ich Vorteig im Rezept las, dachte ich, der muss über Nacht gehen. Pustekuchen! Miriam lässt ihn nur 30 Minuten gehen. Ich bin dann aber bei dem Übernacht-Vorteig geblieben. Eine gute Entscheidung, wie man sehen kann. Der Kuchen ist perfekt gelungen.

Roscon de Reyes Spanischer Dreikoenigskuchen

Das Orangenblütenwasser, welches eigentlich unbedingt in einen spanischen Dreikönigskuchen gehört, habe ich weggelassen. Ich finde das gibt dem Kuchen einen parfümierten Geschmack, was ich überhaupt nicht nicht mag. Und anstelle der Orangenschale, habe ich Mandarinen genommen. Mein Bäumchen hängt nämlich gerade voller Früchte. Die Edelsteine, also die kandierten Früchte habe ich ebenfalls weggelassen, die mag ich nur im und nicht auf dem Kuchen. Mandarinenscheiben haben mir als Deko gedient.

Roscón de Reyes (Spanischer Dreikönigskuchen)

Roscón de Reyes {Spanischer Dreikönigskuchen}

Rezept reicht für: 1 kleinen Kuchen

Meine Variante eines spanischen Dreikönigskuchen ohne kandierte Früchte dafür mit Mandarinen.

Zutaten

    aromatisierter Zucker

  • 60 g Puderzucker (wer es süss mag, nimmt 100 g)
  • feingeriebene Schale von 1 Mandarine und 1 Zitrone
  • Vorteig

  • 35 g UHT Milch
  • 1 g Frischhefe
  • 65 g Mehl
  • Hauptteig

  • 35 g UHT Milch
  • 10 g Orangenblüttenwasser oder Wasser
  • 5 g Frischhefe
  • 1 Ei (L)
  • 1 TL Rum
  • 225 g Mehl
  • 1/4 TL Salz
  • Zucker und Vorteig von oben
  • 35 g Butter in kleinen Stücken
  • Deko

  • 1 Erdnuss als König
  • 1 kleine Ei, durch ein feines Sieb gestrichen
  • gescheibelte Mandeln
  • Hagelzucker
  • 1 dünne Mandarinenscheibe, geviertelt

Zubereitung

  1. Puderzucker und Zitrusschalen vermischen und zugedeckt zur Seite stellen.
  2. Für den Vorteig alle Zutaten verkneten und zugedeckt bei Raumtemperatur über Nacht gehen lassen.
  3. Am nächsten Tag alle Zutaten ausser Butter in die Schüssel der Kenwood Cooking Chef Gourmet geben und auf kleinster Stufe mit eingeschalteter Temperatur 30°C 4 Minuten kneten lassen.
  4. Maschine auf Stufe 1 schalten und 10 Minuten fertig auskneten, dabei stückweise die Butter zugeben.
  5. Knethaken entfernen, Spitzschutz montieren und den Teig bei 35°C 1 Stunde gehen lassen.
  6. Erdnuss in den Teig geben. Den Teig rund formen mit den Händen ein Loch in die Mitte der Kugel machen und dieses ebenfalls mit den Händen ausweiten bis ein Ring entstanden ist.
  7. Ring auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen mit Ei bepinseln.
  8. 3 dl Wasser in den ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer füllen Blech auf Ebene 2 einschieben und in der Ofensauna bei Programm Gärstufe 25 Minuten bei 40°C gehen lassen.
  9. Nun ganz vorsichtig Mandeln und Hagelzucker über den Ring steuen und die Mandarinenviertel ebenfalls auf der Oberfläche platzieren.
  10. Ofen auf 170°C Intervall-Dampf stellen und Roscón 23 Minuten backen. (Im konventionellen Ofen bei 180°C in der Mitte des vorgeheizten Ofens 25-30 Minuten backen.)
  11. Am besten lauwarm mit Butter geniessen!

Inspiration: El invitado de invierno

Rezept drucken

Diesmal habe ich sogar den König, ein Erdnüssli, mit eingebacken. Das vergesse ich sonst häufig. Bis jetzt hat ihn aber noch niemand erwischt. Es bleibt also spannend. Wer ist bei euch König geworden?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen