Ein edles zinnüberzogenes Siegeletikett ziert den Bordeaux von Michel Rolland, dem bekannten französichen Winemaker, wie Önologen auf Neudeutsch bezeichnet werden. Den vollmundigen Rotwein aus den Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot gibt es seit November in Deutschland exklusiv bei EDEKA zu kaufen, und wir durften ihn probieren.

Coq au Bordeaux et pruneau (Hähnchen an Bordeaux & Backpflaumen)

" Eine feine Note von Trockenfrüchten, Vanille, Zimt und Pfeffer sowie angenehme Toastnoten" so wird dieser Wein beschrieben.

Ich kenn mich nicht so gut mit Wein aus, aber mit dieser Anleitung rieche sogar ich als Weinlaie diese Düfte heraus. Ansonsten kann ich nur sagen ob mir ein Wein schmeckt oder nicht. Das ist ja eigentlich auch das Wichtigste, oder?

Bis vor ein paar Jahren haben wir fast täglich ein Gläschen Wein zum Nachtessen genossen, nur leider ist das meinem empfindlichen Magen nicht so bekommen. Jetzt gibt es nur noch ab und zu ein Gläschen, oder ich verwende ich ihn zum Kochen. Eine halbe Flasche des mit "Gold" prämierten Bordeaux, habe ich für folgendes Gericht geopfert. Ich schreibe absichtlich opfern, denn hier im tiefsten Andalusien ist es schwierig an französischen Wein zu kommen, vor allem zu einem solch einem sensationellen Preis, der beweist, dass ein guter Bordeaux nicht teuer sein muss.

Coq au Bordeaux et pruneau (Hähnchen an Bordeaux & Backpflaumen)

Der Wein passt laut Michel Rolland gut zu dunklem, rotem Fleisch vom Grill, Wild und Käse. Ich habe trotzdem Hähnchenschenkel darin köcheln lassen. Da der Wein unter anderem nach Trockenfrüchten riecht, habe ich der Sauce noch ein paar Backpflaumen gegönnt. Gute Idee und das Opfer der halben Flasche hat sich gelohnt. Es war köstlich! Ausserdem passt der Bordeaux auch als Getränk sehr gut zum Gericht. Wer den Wein auch gerne probieren möchte, es gibt 3 Flaschen beim kulinarischen Adventskalender zu gewinnen.

Rezept: Coq au Bordeaux et pruneau (Hähnchen an Bordeaux & Backpflaumen)

Rezept: Coq au Bordeaux et pruneau (Hähnchen an Bordeaux & Backpflaumen)

Rezept reicht für: 4 Personen

Ein Klassiker mal etwas anders.

Zutaten

  • 4 grosse Hähnchenschenkel
  • 1 TL schwarzer Pfeffer, gemörsert
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 1 Zwiebel, klein geschnitten
  • 2 dl Bordeaux
  • 2 dl selbstgemachte Hühnerbrühe
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 1 EL Mehl
  • 10 Backpflaumen ohne Stein
  • 2 Stengel Petersilie
  • 2 Stengel frischer Thymian
  • 2 Lorbeerblätter

Zubereitung

  1. Hähnchenschenkel halbieren und in einem grossen Topf ringsum anbraten.
  2. Zwiebeln dazugeben und ein paar Minuten weiterbraten.
  3. Tomatenpüree dazugeben und Salz, Pfeffer und Mehl über das Fleisch streuen. Noch etwa 2 Minuten weiterbraten.
  4. Mit einem Schluck Rotwein ablöschen. Wein etwas einköcheln lassen.
  5. Restlicher Wein, Brühe, Kräuter und Backpflaumen zugeben und halb zugedeckt das Ganze 1 Stunde köcheln lassen.
  6. 10 Minuten vor Ende Deckel entfernen und die Sauce offen etwas einköcheln lassen.
  7. Frische Petersilie darüber streuen und mit Kartoffelstock servieren.
Rezept drucken

Hinweis: Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung von EDEKA entstanden.