Aus meinem Gelateria-Labor – Ahornsirup-Eis mit Granola

Dieses Jahr bin ich nicht so produktiv in meinem Gelateria-Labor. Liegt wohl am Wetter. Das ist nämlich nicht so warm wie die Jahre zuvor. Immer so 26 Grad. Angenehm. Ausser als ich in Zürich und München war, da ist es natürlich heiss geworden.

Besuch in Zürich

In Zürich habe ich meinen kleinen Gast besucht und auch die cookids getroffen. Leider ist die Zeit viel zu schnell vergangen.

Als Glacé-Junkie musste ich mir vor der Abreise, nach München zum McDonald’s Workshop, natürlich noch eine Kugel Schoggiglacé im Mövenpick genehmigen. Und wisst ihr was? Es hat mir nicht geschmeckt. Viel zu süss! Meine Glacé-Kreationen gefallen mir besser.

Die neuste Kreation enthält Ahornsirup, Granola und Crème fraîche.

Zwei Kugeln Ahornsirup mit Granola in einem Glas

Auf die Idee bin ich gekommen, weil ich noch Ahornsirup vom Granola, welches ich fürs Granola-Brot gemacht habe, im Kühlschrank stehen hatte. Daneben standen auch gleich noch zwei Becher Crème fraîche, die auch schon bessere Zeiten gesehen haben. So entstehen bei mir Rezepte. ;-)

Ahornsirup-Eis mit Granola

Ahornsirup-Eis mit Granola

Rezept reicht für: 1 Liter

Das Eis hat einen etwas härteren Schmelz ist aber trotzdem köstlich. Leicht sauer und das Granola gibt den richtigen Crunch, sehr erfrischend.

Zutaten

Zubereitung

  1. Für die Grundmasse alle Zutaten ausser Crème fraîche und Granola in einen Topf geben. Noch kalt gut verrühren, damit sich das Maizena auflöst. Es darf vor dem Aufkochen keine Klumpen mehr haben.
  2. Unter ständigem Rühren aufkochen, dann gute 2 Minuten kochen lassen, dabei immer rühren.
  3. Vom Herd nehmen in eine Schüssel giessen und erkalten lassen, dabei ab und zu mal umrühren, damit sich keine Haut bildet.
  4. Wenn die Masse Raumtemperatur hat, Schüssel zugedeckt für mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  5. Zum Fertigstellen Crème fraîche und Grundmasse vermischen und mit dem Mixer kurz aufschlagen, dann in die Eismaschine füllen gefrieren lassen.
  6. Das Granola dazugeben und gut durchmischen.
  7. In einen Behälter füllen und im Gefrierschrank fertig gefrieren lassen.
Rezept drucken

4 Gedanken zu „Aus meinem Gelateria-Labor – Ahornsirup-Eis mit Granola

  1. ….köstlich sieht das aus! Zorra, ich hatte gestern in Mainz ein Mozart Eis….ich sag Dir!!!!! Nougat mit Marzipan und Pistazie! Da schiesst die Bauchspeicheldrüse das Insulin nur so raus ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen