Saftiger Eierlikör-Karotten-Gugelhupf – perfekt für die kleine {Oster}-Kuchentafel

Eierlikör, Karotten, Gugelhupf – das schreit nach Ostern, oder?

Ostern wird dieses Jahr anders. Das muss jedoch nicht heissen, dass es keine süsse Ostertafel gibt, auch wenn sie nur im kleinen Rahmen ist. Etwas Normalität darf und muss in diesen verrückten Zeiten sein. Oder was meint ihr?

Gugelhupf für die kleine Kuchentafel.

Saftiger Eierlikör-Karotten-Gugelhupf

Auf so eine kleine Tafel passt dieser saftige Eierliör-Karotten-Gugelhupf perfekt. Sogar eine Person kann den kleinen Hupf in ein paar Tagen aufessen. Falls es doch zu viel sein sollte, kann man auch nur die Hälfte des Rezeptes machen und in Muffinformen backen.

Mit selbst gemachtem Eierlikör besonders lecker.

Bei mir ist natürlich selbst gemachter Eierlikör in den Teig gewandert und zwar der besonders Leckere aus Licor 43. Das ist wirklich geiles Zeugs!

Saftiger Eierlikör-Karotten-Gugelhupf

Durch den Eierlikör wird der Gugelhupf besonders saftig. Aber auch die geriebene Karotte gibt das Ihrige dazu, und das obwohl ich sie etwas ausgedrückt habe. Den aufgefangenen Saft habe ich natürlich getrunken. Da fällt mir gerade ein, ihr könnt auch Trester von selbst gepressten Karottensaft für diesen Teig verwenden.

Saftiger Eierlikör-Karotten-Kuchen

Saftiger Eierlikör-Karotten-Kuchen

Rezept reicht für: Gugelhupfform mit 16 cm Durchmesser

Saftiger Gugelhupf mit selbst gemachtem Eierlikör und Karotten passt auf jede Kuchentafel.

Zutaten

  • 150 g Butter, weich
  • 110 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (L)
  • 200 g Mehl
  • 8 g Backpulver
  • 150 ml Eierlikör
  • 50 g geröstete Haselnüsse, fein gemahlen
  • 100 g Karotten, fein gerieben

  • Frischkäse-Eierlikör-Guss
  • 1 gehäufter EL Frischkäse
  • 40 g Eierlikör
  • 80 g Puderzucker

Zubereitung

  1. Ofen auf 170°C Umluft aufheizen.
  2. Gugelhupfform gut ausbuttern. Und ich meine wirklich gut! Bis zum Gebrauch die ausgebutterte Form in den Kühlschrank stellen.
  3. Butter, Zucker und Prise Salz in die Schüssel der Kenwood Cooking Chef geben und mit dem Flexirührelement während 5 Minuten auf Stufe 4 schaumig rühren.
  4. Ein Ei nach dem anderen unterrühren.
  5. Mehl und Backpulver vermischen und zum Teig sieben.
  6. Eierlikör, Haselnüsse und Karotten dazugeben und alles mit einem Spatel vorsichtig unterheben.
  7. Teig in die kalte gebutterte Form geben.
  8. Form auf Ebene 2 in den Ofen stellen und 35-40 Minuten bei 170°C backen. Stäbchenprobe machen.
  9. Kuchen aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter stellen und nach 30 Minuten aus der Form nehmen und auf dem Gitter ganz auskühlen lassen.
  10. Für den Guss alle Zutaten vermischen und kurz vor dem Servieren über den Gugelhupf giessen.
Rezept drucken

Der Kuchen schmeckt auch als Kastenkuchen in einer kleinen Kastenform (20 cm) gebacken, und das selbstverständlich nicht nur an Ostern.

Saftiger Eierlikör-Karotten-Gugelhupf

5 Gedanken zu „Saftiger Eierlikör-Karotten-Gugelhupf – perfekt für die kleine {Oster}-Kuchentafel

  1. Hallo liebe Zorra,
    habe zu Ostern dieses Rezept in kleine Muffinförmchen gefüllt und dementsprechend die Backzeit etwas reduziert. Was soll ich sagen: Herrliche Küchlein! Backe ich diese Woche sicher nochmal, so gut war es!
    Liebe Grüße,
    Eva

  2. So lecker, die 1,5 fache Menge hat für meine Form mit 22cm und 4 Muffins gereicht.So leicht, nicht so schwer wie die Möhrenkuchen aus meiner Kindheit.Danke fürs Rezept, heute Abend mache ich den Teig für die Knusperstangen morgen wird gebruncht. Dir schöne Ostern.

    1. Ui, das freut mich, dass dir der Kuchen geschmeckt hat. Und ich bin schon auf deine Knusperstangen gespannt. Auch dir und deinen Lieben ein schönes Osterfest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen