Einfache Schokoladencreme

Nie mehr Pudding, Creme und Konsorten aus der Tüte oder Dose!

Wir von der #wirrettenwaszurettenist-Truppe haben uns nämlich diese zur Rettung vorgenommen. Ich frage mich weshalb man überhaupt diese Tüten oder Dosen mit fragwürdigen Inhaltsstoffen kaufen soll. So eine Schokoladencreme zum Beispiel ist mit gerade nur 4 Zutaten ratzfatz gemacht.

Löffel mit Schokoladencreme und Rahm

Okay 5, wenn man den Rahm dazu zählt. Wer es gerne etwas exklusiver möchte, kann die Creme auch noch mit Chili und Zimt, wie es Micha macht, verfeinern.

Schokoladencreme mit Rahm in Glas

Ich wollte für die Rettung eine einfache Version vorstellen, denn wir wollen ja zeigen wie einfach Kochen und Backen ohne Tüte geht!

Schokoladencreme

Schokoladencreme

Rezept reicht für: 3-4 Portionen

Schokoladencreme ganz einfach ohne Tüte gekocht!

Zutaten

  • 100 g Schokolade, in Stücke gebrochen
  • 200 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • Prise Salz

Zubereitung

  1. 180 ml Milch etwas erwärmen und Schoklade darin schmelzen lassen. Darf nicht zu heiss werden. Falls ihr eine Funktion Schmelzen auf eurem Kochfeld habt, diese benutzen.
  2. Ei, Eigelb und Prise Salz mit restlicher Milch vermischen und unter ständigem Rühren zur Milch-Schokoladen-Mischung giessen.
  3. Die Masse unter ständigem Rühren auf mittlerer Hitze (Stufe 7 von 9 beim Induktionsfeld) kurz vors Kochen bringen. Sobald die Creme bindet Pfanne vom Herd nehmen und 2 Minuten weiterrühren.
  4. Creme in Gläser verteilen und kühl stellen.
  5. Mit Rahm servieren.
Rezept drucken

Wirklich easy peasy, oder? Versucht es doch auch mal!

Mitgerettet ohne Tüte und Dose haben: Jankes*Soulfood ~ Lieberlecker ~ Kleine Chaosküche ~ Prostmahlzeit ~ Barbaras Spielwiese ~ kebo homing ~ Schmeckt nach mehr ~ Paprika meets Kardamom ~ Anna Antonia ~ Verboten gut! ~ Obers trifft Sahne ~ Widmatt


18 Gedanken zu „Einfache Schokoladencreme

  1. Super!
    Wenn ich deine Creme so ansehe, frage ich mich wirklich wozu es so ein Glump in Dosen und Packerl zu kaufen gibt, deine ist genauso schnell gemacht und du weißt was drinnen ist! Toll!

  2. Es geht doch nichts über Schoki. Ich hatte ja auch lange überlegt und mich dann anders entschieden – aber ich bin schon wieder mit einem Bein in der Küche, um meine Schokopuddinggelüste zu befriedigen!

  3. oh ich finde diese Rettungsaktion wundervoll, denn sie spricht mir so aus dem Herzen. Wenn ich in der Backabteilung vor dem Tütenregal stehe, stehen mir die Haare. Ich finde das so eklig, wenn ich dann noch hinten lese was es alles drin hat. Dann ein Blick auf die Anleitung, wenn ich dann die Zeiten vergleiche habe ich gleich ein selbergemachten superleckeren Pudding, Mouse oder was auch immer Hergestellt..
    Macht weiter so…
    Liebe Grüsse, vom Bodensee..

  4. Ein herrlicher Klassiker! Ohne Schokopudding geht in einem Haushalt mit Kindern ja sowieso nichts. Früher habe ich den nur mit Tütchen gemacht weil ich gar nicht wusste wie einfach das auch von Hand geht.
    Rettungsaktion absolut gelungen! Wer jetzt noch Tütchen nimmt dem ist nicht mehr zu helfen ;)

  5. Da kann ich Melanie wirklich nur aus ganzem Herzen zustimmen. Einfach! LECKER! Selbstgemacht.
    Diese Rettungsaktionen machen solchen Spaß ♥
    Liebste Grüße
    Janke

  6. Zur späten Stunde dreh ich noch ne Runde und probier mit meinem Löffelchen überall mal was, von dem da so gerettet wurde ;)

    Jetzt kann ich ganz bestimmt nicht mehr schlafen … das sieht sooo lecker aus, mir läuft das Wasser im Munde zusammen. Ich liebe diese Rettungsaktionen ;)

    LG Kerstin

  7. Schokolade und Milch … so einfach kann ein Glücklichmacher hergestellt werden!
    Ein wunderschön einfaches Rezept mit Geling- und Genussgarantie. Das gefällt mir sehr gut und ich möchte das recht bald auch einmal probieren.
    Außerdem lässt die Einfachheit noch eine Menge Spielraum für zusätzliche Geschmacksexperimente. Ich bin schon am Überlegen…..

  8. Das ist wirklich so was von einfach, meine Chlini ist sehr gerne für Desserts zuständig und hat so schon manchen Schokohasen, Schokoresten den Garaus gemacht. Wie sagt es sich so; Kinderleicht. Ich mag sie am liebsten wenn etwas schwarze Schokolade im Spiel ist ;)
    Liebs Grüessli
    Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen