Nachdem ich kürzlich grünen Nudelteig für Lasagne verdi gemacht habe, wurde es höchtste Zeit auch mal rote Nudeln zu machen. Aber womit färben? Mit Saft von Roter Beete? Das habe ich schon mal gemacht. Aber die rosaroter Ravioli waren mir damals zu blass. Das Färben hat diesmal eindeutig besser geklappt!

Pimentón de la Vera Tagliatelle mit Tomatensauce

Ja stimmt, so sehen die Nudeln noch nicht so rot aus. Aber gekocht sind sie kräftiger in der Farbe, und nicht nur wegen der Tomatensauce.

Pimentón de la Vera Tagliatelle mit Tomatensauce

Ich hab den Nudelteig mit Pimentón de la Vera und Tomatenpürée gefärbt. Das geräuchterte Paprikapulver färbt den Teig nicht nur schon rot, sondern gibt auch einen leicht rauchigen Geschmack – ihr kennt ihn von Chorizo – ab. Vor allem an die Nase, im Gaumen schmeckt man nicht mehr so viel davon. Aber mit der Tomatensauce ist das eine runde Sache!

Pimentón de la Vera Tagliatelle mit Tomatensauce

Ich habe auf 200 g Mehl 2 Eier, 2 Teelöffel Pimentón de la Vera agridulce (mittelscharf) und 1 gehäufter Teelöffel Tomatenpürée genommen.

Die Idee für das Färben des Nudelteigs mit Pimentón de la Vera habe ich im La Chinata Rezeptbüchlein (pdf) gefunden. Da hat's übrigens noch mehr appetitliche Rezept drin.