Vorweg, man kocht natürlich nicht automatisch besser mit AMC-Töpfen, dafür gesünder, wenn man will. Der Vorteil des AMC-Kochsystems, man kann Gemüse garen ohne Zusatz von Wasser und Fleisch braten ohne Zusatz von Fett, so steht's auf der AMC Webseite.

Leider muss man dafür aber auch ganz viel Geld hinlegen, und man kann die Töpfe nur im Direktvertrieb erwerben. Letzteres macht Sinn, wie ich selbst erleben durfte. AMC hat mir nämlich zu meinem #10jahrekochtopf-Jubiläum ein paar Produkte direkt überlassen. Und ich muss sagen, so ganz ohne persönliche Anleitung stand ich da wie der Esel vor dem Berg. So ging auch der erste Versuch, Brokkoli ohne Wasser und Salz (oerks, wer will das denn?) zu kochen, in die Hosen. Der Brokkoli war auch noch nach einer halben Stunde auf dem Herd roh. Ja roh, nicht knackig. Ich lese ja nicht gerne Gebrauchsanweisungen, aber bei diesen Kochsystem muss man das machen (oder zu einem Kochtreff gehen). Und siehe da, nach längerem Studium der Gebrauchsanleitungen hat's beim zweiten Versuch wunderbar geklappt.

Produkttest - besser kochen mit AMC? Gewinne einen AMC-Topf plus Audiotherm und bilde dir deine eigene Meinung!

Erste Kefenernte im AMC-Topf zubereitet, weich aber trotzdem knackig.

Ich habe also die Kefen in den AMC-Topf gegeben, 2 EL Wasser und wenig Salz dazu – ich will ja kein Krankenhausessen. Deckel drauf und ab mit dem Topf auf das Induktionskochfeld. Dieses habe ich auf Stufe 7 von 9 gestellt und dann noch den Audiotherm auf den Deckel gesetzt. Wichtig beim Kochen mit Induktionskochfeld, dass man den Herd nicht auf volle Pulle stellt und sobald die Gartemperatur erreicht ist, den Herd auf Stufe 1 oder 2 zurückschaltet. Das habe ich beim ersten Mal nicht gemacht.

Produkttest - besser kochen mit AMC? Gewinne einen AMC-Topf plus Audiotherm und bilde dir deine eigene Meinung!

Der Audiotherm ist ein Kästchen, das man auf den Deckelknauf montiert und so die Temperatur überwacht. Er piepst, wenn die gewünsche Temperatur über- oder unterschritten wird. Zudem kann man im Kästchen auch die Kochzeit programmieren. So einen Audiotherm braucht man nicht unbedingt. Man kann die Temperatur auch direkt auf dem Deckel ablesen, muss dann aber in Herdnähe bleiben und ab und zu einen Blick auf den Deckel werfen.

Noch bequemer geht das Ganze mit dem Navigenio. Das ist eine mobile Kochplatte, die via Funk mit dem Audiotherm verbunden wird und somit die Temperatur und Kochzeit selbst regeln kann.

Produkttest - besser kochen mit AMC? Gewinne einen AMC-Topf plus Audiotherm und bilde dir deine eigene Meinung!

Mit dem Navigenio und Audiotherm habe ich das Ragù für die selbstgemachten Casarecce gekocht und gleich das Anbraten ohne Fett ausprobiert. Dafür heizt man den AMC-Topf mit Deckel bis zum Symbol "Fleisch" auf, das heisst, dann hat der Topf die richtige Temperatur erreicht um das Fleisch ohne Fett anzubraten. Das funktionert wunderbar! Wobei ich weiss, dass Anbraten ohne Fett auch in "normalen" Töpfen möglich ist, da nur nicht mit komfortabler Anbrattemperatur-Anzeige.

Nach dem Anbraten des Fleisches und Gemüses habe ich das Ragú auf dem Navigenio mit Hilfe des Audiotherms sich selbst überlassen. Der Navigeno hat sich während der ganzen Kochzeit um die genaue Einhaltung der Kochtemperatur gekümmert. Da muss man nie nachgucken ob es noch köchelt, und nach 3 Stunden (habe ich so eingestellt) hat er sich auch selbst ausgeschaltet. Nachteil des Audiotherms, man kann den Deckel nicht leicht offen lassen, beziehungsweise habe ich mich das wegen des austretenden Dampfes nicht getraut. Es verdampft also fast nichts, was aber bei diesem Gericht gewünscht wäre. So musste ich am Ende das Ganze noch etwas offen, das heisst ganz ohne Deckel köcheln lassen.

Den Navigenio kann man übrigens auch noch als Mini-Backofen einsetzen. Das habe ich natürlich auch ausprobiert und die Backkartoffeln aus der Rezeptbroschüre gemacht. Sie sind gut geworden, zwar etwas am Topfboden angepappt, aber trotzdem köstlich, und der Topf liess sich glücklicherweise leicht reinigen. Die Reinigung hat Y. übernommen.

Produkttest - besser kochen mit AMC? Gewinne einen AMC-Topf plus Audiotherm und bilde dir deine eigene Meinung!

Für die Backkartoffeln habe ich Kartoffeln geschält und in Spalten geschnitten, 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und frischer feingeschnittener Rosmarin in den AMC-Topf gegeben und das Ganze gut vermischt. Deckel drauf auf Sfufe 8 (bei normalem Herd höchste Stufe) bis zum "Kotlett-Symbol" aufgeheizt. Dann Herd auf Stufe 1 runtergeschaltet, den Deckel vom Topf entfernt und den Navigenio überkopf mit kleiner Stufe aufgelegt. Die Kartoffeln habe ich so 10 Minuten backen lassen, dabei einmal gewendet. Dann habe ich den Navigenio auf grosse Stufe geschaltet und die Kartoffelspalten 5 Minuten – 7 wären besser gewesen – goldbraun fertig gebacken.

Mein Fazit nach diesen drei bzw. vier Tests: Wenn man mal weiss, wie das System funktioniert, lässt sich damit wirklich bequem kochen. Die Töpfe sind auch sehr gut verarbeitet. Die Qualität stimmt, das Design ist Geschmackssache. Die Qualität des Navigenio und Audiotherm ist okay, vielleicht ein bisschen viel Plastik drumrum. Ob man das mit anderen Materialien lösen könnte, weiss ich nicht.

Was mir persönlich allgemein nicht so gut gefällt, ist dass man die Produkte nur im Direktverttrieb kaufen kann und es dadurch nur persönliche Beratung und (fast) keine Anleitungen im Internet gibt. Ich habe nämlich keine Lust an Kochtreffs teilzunehmen oder für Beratung auf Messen gehen zu müssen.

Selbstverständlich werden Gebrauchsanleitungen und auch eine Rezeptbroschüre mitgliefert, die sind aber irgendwie unübersichtlich, mit A4 zu gross und altmodisch. Da wünschte ich mir ein kleineres Format, vielleicht gebunden oder in einer schönen Box verpackt und noch ein paar professionelle Video-Anleitungen dazu. Die Produkte sind ja wirklich nicht günstig, da könnte man auch etwas mehr Wert auf solche Sachen legen. Apropos Preis, der wird nicht offen angegeben. Ich kann nur sagen, trotz der zugegeben sehr guten Verarbeitungsqualität der Töpfe, wäre mir die Anschaffung eines AMC-Kochsystem zu teuer. Vor allem auch, weil ich schon mit guten anderen Töpfen ausgerüstet bin.

Trotzdem oder deshalb ein grosses Dankeschön an AMC Deutschland für das Sponsern der Produkte und somit der Möglichkeit diese zu testen. Dankeschön auch für den zusätzlichen Topf für meine Leser!
Produkttest - besser kochen mit AMC? Gewinne einen AMC-Topf plus Audiotherm und bilde dir deine eigene Meinung!

Genau, richtig gelesen, es gibt einen 3Liter AMC-Topf plus Audiotherm zu gewinnen!

So hat ein glücklicher Gewinner ebenfalls die Möglichkeit das AMC-Kochsystem kennenzulernen, zu testen und seine eigene Meinung darüber zu bilden.

Um in den Lostopf für den AMC-Topf plus Audiotherm zu kommen möchte ich gerne wissen:

  • Warum möchtest du den AMC-Topf plus Audiotherm gewinnen?

Deine Antwort einfach im Kommentar hinterlassen.

Teilnahmebedingungen

Mitmachen dürfen alle, die über eine Postadresse in Deutschland verfügen. Der Gewinn wird direkt vom Sponsor verschickt. Der Gewinner wird am 3. Juni 2014 hier im Blog bekanntgegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte email-Adresse-Feld im Kommentar ausfüllen, damit der Gewinner auch per email benachrichtigt werden kann.

Teilnahmeschluss ist der 1. Juni 2014 23:59 Uhr.

Viel Glück!