Petra von Brot und Rosen lädt uns ein unseren Plätzchenfavorit 2011 zu verraten. Ich muss gestehen, es geht uns wie ihr und wohl vielen anderen, die Favoriten bleiben die Klassiker. Bei uns also Mailänderli mal in einer neuen Form, Zimtsterne mal mit ein paar neuen Tipps, Vanillekipferl mal ein neues Rezept, Haselnussmakrönli wie eh und je gebacken.

So eingefahren, ist es schwierig mal eine neue Lieblingssorte auszuwählen, vor allem kommt mir der heutige Eingabeschluss in die Quere, denn ich beginne die Weihnachtsbäckerei frühestens am ersten Advent. Bis jetzt konnte ich erst zwei neue Sorten austesten. Die bubieinfachen Haselnuss-Aprikosen-Guetzli mit Schokofüsschen – die Kekstester Anne übrigens in verbesserter Form bereits nachgebacken hat – und folgende Haselnuss-Sterne.

Haselnuss-Sterne

Die Sterne sind optisch jetzt nicht unbedingt ein Wow-Auslöser, aber geschmacklich solide und gut. Das Rezept ist übrigens an das der Walnuss-Sterne angelehnt.

Haselnuss-Sterne
ergibt 2 Bleche

120 g geröstete und grob geschälte Haselnüsse
50 g mit Vanille aromatisierter Zucker
200 g Mehl
55 g Puderzucker
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
120 g kalte Butter in kleine Stücke geschnitten
1 Eigelb
2 EL Haselnusslikör

Verzierung
90 g geschmolzene Bitterschokolade

Geröstete Haselnüsse und 50 g Zucker nicht zu fein mahlen.

Mehl, Puderzucker, Backpulver, Salz Butterstücke in den Foodprozessor geben und einer krümeligen Masse verarbeiten. Gemahlene Zucker-Haselnüsse, Ei und Likör dazugeben und Maschine laufen lassen bis der Teig zusammenkommt. Wenn der Teig zu trocken ist noch etwas Likör zugeben. Teig flach drücken in Klarsichtfolie packen und für 1 Stunde kühl stellen.

Teig auf wenig Mehl 7 mm dick ausrollen, und Sterne ausstechen und auf zwei mit Backpapier ausgelegte Bleche legen. Evtl. mit Haselnüssen belegen.

Ofen auf 175 C vorheizen. Sterne vor dem Backen 10 Minuten kühl stellen. 12-15 Minuten in der Mitte des Ofens backen.

Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Verzierung: Schokolade über Wasserbad schmelzen. Sterne auf einem Blech nahe nebeneiner auslegen. Schokolade in eine Tüte füllen, kleine Ecke der Tüte wegschneiden und Sterne verzieren. Schokolade trocknen lassen und die Sterne in einer luftdichten Büchse aufbewahren.

Auf das Christkind warten dabei Sterne mit einem Gläschen gekühltem Haselnusslikör geniessen!

Blog-Event Plätzchen (Einsendeschluss 15. Dezember 2011)

Ich bin gespannt auf die Zusammenfassung, vielleicht findet sich ja da noch ein etwas ausgefallener Plätzchenfavorit für 2011.