Den Sommer einmachen – Ofengeröstete Tomatensauce

Der letzjährige Besuch bei den Tomatenbauern in Badajoz hat Früchte getragen. Wortwörtlich! Hochmotiviert haben wir dieses Jahr die Tomatenpflanzen vor Tuta absoluta geschützt, sie immer vorbildlich aufgebunden und gut bewässert. Sie danken es mit einer mittelmässigen Ernte, aber immer noch ergiebiger als die Jahre zuvor. Seit ein paar Wochen können wir täglich mindestens drei bis vier Tomaten als Salat oder auch pur aufgeschnitten, nur mit etwas Salz bestreut, geniessen. Gut, dass ich meist saisonal einkaufe, sonst würden uns bestimmt die Tomaten schon längst aus den Ohren hängen. Am Wochenende reichte es für die erste grössere Ernte. Leider habe ich sie nicht gewogen. Ich schätze das sind so 4 bis 5 Kilo Tomaten.

Tomatenschwemme 2016

Den Sommer einmachen!

Bis zu dem Moment, an dem meine alte Küchenmaschine nur nur Vollgas konnte, habe ich den Sommer als Passata eingemacht. Für die Kenwood Cooking Chef fehlt mir leider das passende Zubehör. Macht aber nichts, ofengeröstete Tomaten schmecken tausend Mal besser! Warum hat mir das zuvor niemand gesagt? Wobei Micha es schon lange weiss. Ihr Rezept wäre auch beinahe ein Kandidat für ein DUBB geworden, wäre da nicht mein bequem-Gen. Sprich ich suche immer dein schnellsten Weg. Diesmal habe ich ihn bei Küchenlatein gefunden. Bei ihrer Version der Sauce wird das doch etwas mühselige Schälen der Tomaten ganz einfach.

Akurat Tomaten auf dem Blech

Tomaten einfach und schnell schälen!

Klar, die Tomaten müssen auch halbiert und der Strunk entfernt werden. Das muss ich sowieso machen um einen allfälligen Tuta absoluta-Befall zu entfernen. Der erste Schritt mit Tomaten im Kreuz einschneiden und im Wasser kochen fällt weg. Hier werden die Tomaten 10 bis 15 Minuten – in meinem Wunderofen mit der Funktion Heissluftgrillen sogar nur 8 Minuten – geröstet und schon lässt sich die nun runzlige Haut spielend leicht entfernen.

Ofengeroestete Tomaten mit Runzelhaut

Wer heiss anfassen kann, kann auch heiss lieben!?

Eine Pinzette verhindert dabei die gröbsten Verbrennungen an den Fingern. Wobei ich inzwischen schon ziemlich heiss anfassen kann… Danach werden die Tomaten mit so wenig Saft wie möglich in die Fettpfanne transferiert und kommen gewürzt nochmals für 30 Minuten in den Ofen.

Ofengeroestete Tomatensauce in Glaesern

Aufpassen muss man beim Aufkochen der pürierten Sauce, das spritzt! Ich hab mich natürlich etwas am Arm verbrannt. Jetzt weiss ich auch, weshalb die meisten Köche langarmige Kochjacken tragen.

Ofengeröstete Tomatensauce

Ofengeröstete Tomatensauce

Rezept reicht für: ca. 2,5 Liter

Mit dieser ofengerösteten Tomatensauce kann man den Geschmack des Sommers einmachen!

Zutaten

  • 1 Kübel voll Tomaten (ca. 4-5 kg)
  • 2 EL Zucker
  • 6 EL Olivenöl
  • ca. 1 EL grobes Fleur de Sel
  • etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Zweige Basilikum, ganz belassen
  • 4 Knoblauchzehen

Zubereitung

  1. 2 Backbleche je mit 1 EL Zucker bestreuen.
  2. Tomaten halbieren grüner Strunk entfernen – und bei mir auf Tuta kontrollieren.
  3. Tomaten mit Schnittfläche nach unten auf die mit Zucker bestreuten Backbleche legen.
  4. AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer Funktion Heissluftgrillen auf 230 C aufheizen.
  5. Beide Blech je einzeln 8 Minuten auf Ebene 5 einschieben.
  6. Die Haut der Tomaten mit Hilfe einer Pinzette entfernen. So verbrennt man sich die Pfoten weniger.
  7. Alle enthäuteten Tomaten mit einer Lochkelle in die Fettpfanne geben. Dabei darauf achten, dass nicht zuviel Saft mit in die Fettpfanne kommt.
  8. Olivenöl, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Basilikumstiele zu den Tomaten geben, dabei die Basilikumzweige etwas unter die Tomaten legen, damit die Blätter nicht verbrennen.
  9. Backofentemperatur auf 200 C reduzieren und Tomaten auf Ebene 4 ca. 30 Minuten fertig rösten.
  10. In der Zwischenzeit 3-4 Gläser in einem grossen Topf auskochen.
  11. Basilikumstiele entfernen und Tomaten in den Topf, in dem die Gläser ausgekocht wurden geben.
  12. Tomaten mit einem Stabmixer fein pürieren.
  13. Tomatensauce nochmals aufkochen. Achtung spritzt! Sofort in die ausgekochten Gläser füllen.
Rezept drucken

Natürlich mussten wir eine kleine Portion der Sauce sofort probieren. Dafür habe ich eine halbe Zwiebel mit einem kleinem Peperoncino fein gehackt und in reichlich Olivenöl bei mittlerer Hitze gebraten, dann mit der Tomatensauce abgelöscht und ein paar Minuten köcheln lassen.

Mamma mia, so muss Sommer schmecken!

Tagliatelle mit ofengroesteter Tomatensauce

Diese Sauce passt wunderbar zu den selbstgemachten Tagliatelle und zum Serranoschinken.


7 Gedanken zu „Den Sommer einmachen – Ofengeröstete Tomatensauce

  1. jaaa, genau so muss Sommer schmecken und ein Sommer ohne ofengeröstete Tomaten geht gar nicht, wobei sich meine Tomaten sehr zurückhaltend zeigen und mich nicht gerade mit fleissigem Wachstum belohnen. Bis jetzt gab es noch keine ausreichende Menge für Ofentomaten und ich werde wahrscheinlich zukaufen müssen.

  2. Wie raffiniert geschält ;)!
    Da ich, wenn ich Tomaten kochen, sie immer schäle, mache ich mir um diesen Arbeitsschritt keinerlei Gedanken mehr. Original – nach Petra – werden sie (soweit ich mich erinnere) auch nicht geschält – dafür wird nach dem Garen alles püriert und durch ein Sieb gestrichen. Das mit dem Sieb hab‘ ich dann rausgekürzt … liebe Grüße nach Andalusien

    1. Die Haut muss bei mir auch ab. Ich mag diese gekochten Hautkringel die einem im Hals stecken bleiben überhaupt nicht. Durch ein Sieb durchstreichen? Ist mir auch zuviel arbeit. Die Variante mit dem Rösten ist super, aber geht natürlich nicht immer. Und übrigens, danke für die Inspiration! Die Sache mit dem DUBB musst du mir nochmals unter 4 Augen erklären, ich verstehe es glaube nicht ganz…

      1. Hallo Zorra, ich habe die Haut dran gelassen, anschließend im Mixaufsatz der Kenwood püriert.
        Und zum Schluss durchs Passiersieb gestrichen, das ging ratz fatz. Die Tomaten werden nur noch so eingemacht bzw. Sauce gekocht unvergleichlich gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen