Eiweissverwertung – Freestyle Kokos-Meringues

Von DEM Panettone blieben 6 Eiweiss übrig. Zwei habe ich für die Zimtsterne gebraucht, zwei weitere für den Spitzbuebe-Nachschub, so bleiben nach Adam Ries noch zwei übrig. Der Plan war Mäkrönli zu backen, aber die sind so normal, deshalb sind es Meringues geworden.

Eiweissverwertung - Freestyle Kokos-Meringues

So sehen sie doch interessanter aus, findet ihr nicht auch?

Keine klassichen Meringues, sondern welche mit Kokosflocken drin, und weil ich mit dem Dressiersack auf Kriegsfuss stehe, freestyle geformt.

Freestyle Kokos-Meringues

Freestyle Kokos-Meringues

Rezept reicht für: 1 Blech

Aussen knusprig innen weich mit Kokosgeschmack!

Zutaten

Zubereitung

  1. Eiweiss mit der Prise Salz etwas steifschlagen.
  2. 50 g Zucker beigeben, und so lange rühren bis die Masse glänzt. Restlicher Zucker zugeben und kurz unterrühren.
  3. Kokosflocken mit dem Gummischaber sorgfältig unterrühren.
  4. Blech mit Backpapier belegen und mit 2 Löffeln freestyle Häufchen formen, oder mit einem Dressiersack schön aufspritzen.
  5. Blech in den kalten AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer (Ebene 3) schieben und bei 120 C Funktion Heissluft mit Ringkörber 35 Minuten backen. Im konventionellen Ofen backen wie in diesem Rezept beschrieben.

Rezept druckenInspiration: Meringues

Und wozu isst man die jetzt?

Einfach so, oder mit Rahm und Früchten oder Schokoladensauce. Wie immer, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


3 Gedanken zu „Eiweissverwertung – Freestyle Kokos-Meringues

  1. Ich mag sowohl Meringues als auch Makronen sehr gerne. Deine Freestyle-Meringues klingen deshalb perfekt für mich. Werde ich das nächste Mal auch ausprobieren.
    LG Melli

  2. Sehen lecker aus – ich habe dieses Jahr meine ersten Zimt-Baisers gebacken, und die üblichen Kokosmakronen. Da wären deine Kokos-Meringues mal eine schöne Abwechslung. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen