Frühstücks-Brot aus dem Croustina Brotbackautomat – geweckt von frischem Brotduft!

Scheibe Frühstücks-Brot aus dem Croustina

Dieser Beitrag enthält Werbung für meinen Partner Panasonic Deutschland.

Gibt es was Besseres als morgens vom Duft von frischem selbst gebackenem Brot geweckt zu werden? Ja, es gibt eine Steigerung: Noch besser ist es, wenn fürs Backen des Brotes niemand mitten in der Nacht aufstehen muss. Vor allem für Morgenmuffel ist das von Vorteil. Wie das gehen soll? Nun, ich überlasse das Kneten und Backen des Brotes ganz einfach meinen Panasonic Croustina Brotbackautomaten.

Geweckt von frischem Brotduft.

Vielleicht erinnert ihr euch, ich habe euch den etwas anderen Brotbackautomaten bereits vorgestellt. Der Croustina kann nämlich als erster Brotbackautomat Brote mit knuspriger Kruste backen. Mit seinen 18 Programmen kann ich also knusprige aber auch weiche Brote backen und er hat eine Zeitvorwahl-Funktion. Dank dieser Zeitvorwahl kann ich den Croustina so programmieren, dass ich morgens nicht nur von frischem Brot träume, sondern tatsächlich von frischen Brotduft geweckt werde.

Frühstücks-Brot aus dem Croustina

Diese Funktion finde ich extrem cool, vor allem in den heissen Sommermonaten, da kann ich länger schlafen und muss nicht in der Küche beim Backen schwitzen. Der Croustina kann nämlich mein Frühstücksbrot ganz alleine in den kühleren Morgenstunden backen. Ein Traum!

Ohne Schwitzen – Croustina übernimmt das Kneten & Backen.

Einen kleinen (Knet-)Haken gibt es, denn sobald Croustina piept, heisst das, das Brot ist fertig und ich muss in die Puschen kommen. Umdrehen und weiterschlafen geht nicht. Das Brot soll nämlich so schnell wie möglich aus der Backform raus, damit es knusprig bleibt. Morgenmuffel können vielleicht ihren Partner motivieren das zu übernehmen? Wer wird schon nicht von frischem Brotduft aus dem Bett gelockt? Eben!

Frühstücks-Brot aus dem Panasonic Croustina Brotbackautomaten

Das Brot muss muss vor dem Anschneiden noch ein bisschen auskühlen. Währenddessen könnt ihr ja schon mal frischen Saft aus dem Slow Juicer, Kaffee und was ihr sonst noch so für ein perfektes Frühstück braucht, vorbereiten.

Frühstücks-Brot – Müesli inklusive.

Ein Müesli braucht es zu diesem Frühstücks-Brot übrigens nicht unbedingt. In den Teig habe ich nämlich

  • Haferflocken
  • Sonnenblumenkerne
  • getrocknete Aprikosen
  • und als kleine Leckerei etwas weisse Schokolade

gepackt. Alles Zutaten, die sich zusammen mit Milch auch gut in einem Müesli machen. Milch kommt daher auch in den Brotteig. Ich habe zu UHT-Milch gegriffen, das ist beim Backen mit Zeitvorwahl und im Sommer die richtige Wahl. Wenn ihr das Brot direkt, also ohne Zeitvorwahl backt, könnt ihr auch problemlos Frischmilch und Butter anstelle des Öls nehmen.

Je nach Vorliebe – dunkle oder helle Kruste.

Bei einigen Programmen des Croustinas kann man Brotgrösse und Bräunungsgrad auswählen. Eigentlich ist die Programmierung kinderleicht, aber ich war wohl bei der Programmierung, so kurz vor dem Schlafengehen, nicht mehr wirklich wach und habe den dunklen Bräunungsgrad gewählt. Das war aber ein richtiger Glücks-Missgriff. Die dunkle Kruste passt nämlich prima zu diesem Brot. Solltet ihr helle Kruste bevorzugen, wählt einfach den Bräunungsgrad L(ight) anstelle von M(edium).

Frühstücksbrot aus dem Brotbackautomat

Frühstücksbrot aus dem Brotbackautomat

Rezept reicht für: 1 Brot

Köstliches Brot ganz einfach über Nacht im Croustina Brotbackautomat backen.

Zutaten

  • 3/4 TL Trockenhefe (1,5 g)
  • 340 g Mehl
  • 50 g Haferflocken
  • 10 g Sonenblumenkerne
  • 40 g getrocknete Aprikosen
  • 40 g weisse Schokolade
  • 15 g Öl
  • 1 TL Zucker
  • 8 g Salz
  • 150 g UHT-Milch, kalt
  • 130 g Wasser, kalt

Zubereitung

  1. Aprikosen und weisse Schokolade in kleine Stücke schneiden.
  2. Backform aus dem Brotbackautomaten nehmen, Knethaken in die Form setzen.
  3. Alle Zutaten in der oben aufgeführten Reihenfolge in die Backform geben.
  4. Backform in den Croustina geben und einrasten. Deckel schliessen.
  5. Menü 8 (Weissbrot), Bräunungsgrad L für hell oder M für dunkel und Grösse M wählen.
  6. Zeitvorwahl auf die gewünschte Zeit stellen. Die Backzeit für dieses Programm beträgt 4 Stunden.
  7. Sobald die Backzeit abgelaufen ist, piept der Croustina. Dann sofort die Backform herausnehmen und das Brot auf ein Holzbrett stürzen. Will das Brot nicht herauskommen die Backform ein paar mal kräftig auf das Holzbrett klopfen.
  8. Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.
Rezept drucken

Weitere köstliche Rezepte für den Brotbackautomaten, den Slow Juicer und Dampfgarer findet ihr übrigens auf der Experience Fresh-Seite von Panasonic.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen