Ich brauche Schokolade! Bei uns hat nämlich diese Woche der Blitz eingeschlagen und seit da läuft das Internet nur noch auf Halbmast und die Telefonleitung ist tot. Hilfe vom Provider (Movistar, für alle die mal nach Spanien auswandern, diesen Provider meiden!!!) gibt’s keine. So etwas habe ich noch nie erlebt. !Qué horror!

Ihr seht ich kann Nervennahrung gebrauchen. Gut, dass ich noch vor dem Horror Zoes preisgekrönnte Kokosnuss Cookies gebacken habe.

Kokos-Schokoladen-Makronen

Solltet ihr Zoe nicht kennen, sie ist Co-Autorin verschiedener Backbücher, unter anderem des Brotbackbuches «Artisan Bread in Five Minutes». Ihr findet sie unter @zoebakes auf Instagram und ihr Blog heisst auch so. Beim #synchronbacken haben wir übrigens mal so ein ABin5-Brot gebacken. Ich habe damals einen supersaftigen Nusszopf gemacht.

Kokos-Schokoladen-Makronen

Das Rezept für diese köstlichen preisgekrönten Kokos-Schokoladen-Makronen stammt nicht von Zoe. Sie hat es aus dem Buch «Great Minnesota Cookie Book» von Rick Nelson und Lee Svitak Dean, in dem nur preisgekrönte Cookies aufgelistet sind. Die Kokos-Schokoladen-Makronen haben den «Star Tribune Holiday Cookie Contest» gewonnen. Nicht zu Unrecht, wie ich sagen kann! Sie sind köstlich. Ich habe sie bestimmt nicht zum letzten Mal gebacken. Sie sind gute Eiweissverwertung und ich finde, sie machen sich auch prima in meiner Weihnachtsplätzchen-Sammlung.

Kokosnuss-Makronen mit Schokolade

Kokosnuss-Makronen mit Schokolade

Rezept reicht für: 2 Bleche

Köstliche Kokosnuss-Makronen mit Schokolade, passen auch in die Weihnachtszeit.

Zutaten

  • 30 g Kokosnussöl
  • 150 g Zucker
  • 10 g Vanillezucker, selbst gemacht
  • 75 g Sauerrahm
  • 1 Eiweiss L
  • Prise Salz
  • 60 g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 200 g Kokosflocken
  • 80 g Schokolade in kleine Würfelchen geschnitten
  • Haselnüsse für Deko
  • 80 g dunkle Kuvertüre
  • 1 EL Kokosnussöl

Zubereitung

  1. Kokosnussöl falls nötig in einem mittelgrossen Topf schmelzen.
  2. Zucker, Vanillezucker, Sauerrahm, Eiweiss und Salz zum Kokosnussöl in den Topf geben und mit dem Handrührgerät gut verrühren.
  3. Mehl und Backpulver vermischen und zusammen mit den Kokosflocken und den Schokoladenwürfelchen dazugeben, und mit einem Spatel gut vermischen.
  4. Mit dem kleinsten Eisportioniere Kugeln formen und auf die zwei mit Backpapier belegte Bleche legen.
  5. Je 1 Haselnuss in die Mitte jeder Kugel setzen.
  6. Bleche in den kalten Ofen auf Einschub 1 und 4 geben und 20 bis 25 Minuten bei 165°C Heissluft backen.
  7. Makronen auf einem Gitter etwas auskühlen lassen.
  8. Kuvertüre mit Kokosnussöl direkt auf dem Herd mit Schmelzfunktion oder über Wasserbad schmelzen.
  9. Unterseite der Makronen in die geschmolzene Schokolade tunken, wieder aufs Backblech geben und dort ganz auskühlen lassen.

Inspiration: Contest Winning Coconut Cookies

Rezept drucken