Pralinen für Amaretto- und Krokant-Liebhaber

Ich habe es wieder getan! Pralinen gemacht.

Krokant-Amaretto-Pralinen

Das Lernziel ist noch nicht erreicht, aber etwas hübscher als die Trüffel sind sie geworden. Oder was meint ihr?

Die Füllung ist himmlisch. Etwas schwierig zu verarbeiten, weil sie ziemlich weich ist. Ich habe da aber schon Erfahrung. Die göttlichen Dulce de Leche Truffes kommen auch mit einer weichen Füllung. Leider habe ich den Trick mit dem Kakopulver in den Handflächen vergessen. Nervenzusammenbruch gab es trotzdem keinen. Ich bin gaaaanz ZEN!

Krokant-Amaretto-Pralinen

Besonders lecker ist nebst der knackigen Hülle, das selbst gemachte Krokant in der weichen Füllung. Das sorgt für eine weitere knackige Überraschung beim Reinbeissen. Wie man Krokant ganz einfach selber herstellt, habe ich inzwischen auch schon verraten.

Eigens für Barbara von der Spielwiese habe ich nachgemessen, wie gross meine Eierbecher sind. So ungenaue Rezepte nerven mich nämlich auch! Also, in meinen Eierbecher passen 20 g Likör oder Schnaps.

Pralinen mit Krokant und Amaretto

Pralinen mit Krokant und Amaretto

Rezept reicht für: ca. 25 Stück

Köstliche Pralinen mit dunkler knackiger Hülle und cremig-knackiger Füllung aus weisser Schokolade, Krokant und Amaretto.

Zutaten

    Weisse Schokolade Krokant-Amaretto-Füllung
  • 85 g Sauerrahm
  • 150 g weisse Kuvertüre
  • 30 g Butter
  • 20 g Amaretto
  • 100 g Mandel-Krokant
  • Für die knackige dunkle Hülle
  • 30 g weisse Kuvertüre
  • 120 g dunkle Kuvertüre
  • geröstete Mandeln nach Belieben für Deko

Zubereitung

  1. Weisse Kuvertüre grob hacken.
  2. Sauerrahm kurz vors Kochen bringen.
  3. Die Hälfte der gehackten Kuvertüre in den heissen Rahm geben und schmelzen lassen.
  4. Nach und nach den Rest der Kuvertüre zugeben und sorgfältig mit einem Spatel einarbeiten.
  5. Eierbecher mit Amaretto in die Hand nehmen und so etwas aufwärmen.
  6. Die Butter in kleinen Stückchen, den Likör schluckweise zugeben und untermengen, bis die Masse glatt ist. Dabei lasse ich den Topf auf dem Herd mit eingeschalteter Schmelzfunktion stehen.
  7. Mandel-Krokant untermischen.
  8. Eine Auflaufform (18×12 cm) mit Transparentfolie auslegen, die Füllung einfüllen, glatt streichen und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
  9. Die Füllung aus der Form auf ein Stück Backpapier stürzen und die Folie auf der Unterseite lösen. In Quadrate schneiden und dann von Hand in Kugeln formen. Die Füllung ist ziemlich weich, deshalb falls nötig etwas ungesüsstes Kakopulver in die Handflächen geben.
  10. Für die knackige Hülle die Kuvertüre auf Schmelzfunktion des Herdes oder über einem Wasserbad schmelzen.
  11. Kugeln mit zwei Gabeln in die Kuvertüre tauchen, dabei sicher gehen dass alles mit Schokolade bedeckt ist.
  12. Kugeln auf ein Backpapier geben.
  13. Nach Belieben geröstet Mandeln in die Kugeln drücken. Schokolade antrocknen lassen und kühl stellen.
  14. Mir schmecken diese Pralinen am besten kalt aus dem Kühlschrank.
Rezept drucken

5 Gedanken zu „Pralinen für Amaretto- und Krokant-Liebhaber

  1. Das sieht ja köstlich aus und ich würde sofort reinbeißen. :-) Kann man die Füllung ab Schritt 7 nicht einfach in Eiswürfelbehälter füllen, einfrieren und dann weiter verarbeiten, also mit Schokolade umhüllen? Wäre vielleicht etwas leichter zu händeln.

    Liebe Grüße und noch eine schöne Adventswoche,
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen