Veranillo de San Martín – Topfbrot

An den Wochenende backe ich oft Brot und teile es auf Instagram. Seit ich ein neues Handy habe, kann ich die Zubereitungsschritte in den Stories posten oder auch mehrere Fotos in einen Instagram-Beitrag packen. Das ging mit meinem alten Knochen nicht. Ein Grund weshalb ich mir ein Neues zugelegt habe. Ich wäre eigentlich mit dem alten Handy noch zufrieden gewesen, vor allem mit der Kamera und dem Camera Grip. Wenn man jedoch nur noch die Hälfte der Funktionen nutzen kann, wird’s Zeit zu wechseln.

Veranillo de San Martin - Topfbrot

Interaktiv Brotbacken auf Instagram

Gestern habe ich also wieder mal Brot gebacken, ein Veranillo de San Martín – Topfbrot. Am Ende der Backaktion habe ich meine Instagram-Follower gefragt, ob sie gerne das Rezept hätten. Viele meinten, ja! Euer Wunsch ist mir Befehl. Während des Backens sind ebenfalls ein paar Fragen von meinen Instagram-Followern eingetrudelt, welche ich auch hier gerne beantworten möchte.

Wieviel Teig kann die Kenwood Cooking Chef Gourmet maximal kneten und auch schwere Brotteige?

Laut Anleitung schafft sie ein Gesamtteiggewicht von 2,56 kg. Schwere Teige schafft sie, eventuell unter leichtem Ächzen, auch. Was mir beim Kneten aufgefallen ist, sie knetet schneller als das Vorgängermodell. Bei der Gourmet reicht Stufe 1 fürs Auskneten des Brotteiges vollkommen aus.

Hast du das Brot mit Deckel gebacken?

Ja, Topfbrot backe ich immer mit Deckel. Die letzten 5-10 Minuten kann man ihn wegnehmen. Muss man aber nicht.

Verwendest du den Topf nur für Brot?

Den Topf verwende ich auch für andere Sachen, wie Eintöpfe etc.

Altweibersommer in Spanien

Wie ich auf den Brotnamen gekommen bin, fragt ihr euch vielleicht auch noch? Zurzeit geniessen wir gerade den Veranillo de San Martín. Das ist die spanische Variante des Altweibersommers. Ein Wetterphänomen das um den 11. November, also Martinstag, auftritt. Wir konnten es schon die vergangenen Jahre verfolgen. Um dieses Datum herum wird es für einige Tage nochmals wärmer (heute 24 °C) bevor die Winterkälte aus dem Norden Einzug hält. Die Mauern der Häuser sind jedoch schon ziemlich ausgekühlt, das heisst drinnen wird’s nicht mehr so warm. Das merke ich beim Brotbacken. Der Teig geht viel langsamer.

Veranillo de San Martin - Topfbrot

Mit der Kenwood Cooking Chef Gourmet dem Teig einheizen

Ab November bin ich für die «Kochfunktion» meiner Kenwood Cooking Chef Gourmet wirklich dankbar. Damit kann ich den Teig kontrolliert bei konstanten 30 °C gehen lassen. Oder auch wärmer, wenn ich möchte. Mindesttemperatur ist 20 °C. Ein Vorteil der Gourmet zum Vorgängermodell, mit der Digitalanzeige kann man nun wirklich aufs Grad genau wählen. Das hatte ich beim alten Modell zu bemängeln. Ein weiterer Vorteil, die Bedienung ist einfacher. Man muss nur die Temperatur wählen, Bestätigungsknopf drücken und schon heizt sie.

Veranillo de San Martín - Topfbrot

Veranillo de San Martín – Topfbrot

Rezept reicht für: 1 kleines Brot (Cocotte mit 22 cm Durchmesser)

Knuspriges Brot mit saftiger Kruste mit Sauerteig aus dem Topf.

Zutaten

  • 50 g aktiver Weizensauerteig auch Anstellgut genannt
  • 50 g Roggenvollkornmehl
  • 400 g Weizenmehl Type 550
  • 315 g Wasser (nächstes Mal nehme ich 330 g)
  • 5 g Frischhefe
  • 10 g Salz

Zubereitung

  1. Sauerteig und Mehle und Wasser in die Schüssel der Kenwood Cooking Chef Gourmet geben und so lange auf kleinster Stufen kneten, bis er gerade so zusammen kommt. Teig in der Schüssel mit Spritzschutz zugedeckt 20 Minuten ruhen lassen.
  2. Hefe zum Teig geben und auf Stufe 1 2 Minuten kneten, dann Salz zugeben und 5 Minuten fertig kneten.
  3. Knethaken entfernen und Teig insgesamt 90 Minuten bei 30 C gehen lassen. Während dieser Zeit den Teig nach jeweils 30 Minuten falten insgesamt also 2x.
  4. Teig rund formen und mit Schluss nach unten in einem Gärkörbchen 60-75 Minuten gehen lassen.
  5. Topf mit Deckel frühzeitig in den Ofen geben und auf 250 C aufheizen. Bei meinem Ofen dauert es ca. 20 Minuten bis die Temperatur erreicht ist.
  6. Topf aus dem Ofen nehmen, Deckel entfernen. Ofenhandschuhe nicht vergessen! Teigling in den Topf plumpsen lassen. 20 Minuten bei 250 backen. Temperatur auf 230 C reduzieren weitere 10 Minuten backen, Deckel entfernen und 5-7 Minuten fertig backen.

Tipp: Man braucht kein Backpapier für den Topf und muss ihn auch nicht einfetten. Da klebt nix!

Rezept drucken

Viel Spass bei Nachbacken und sollten noch weitere Fragen auftauchen, einfach melden!


6 Gedanken zu „Veranillo de San Martín – Topfbrot

  1. Dankeschön – ich war auch eine der Instagramer, die mehr wissen wollte! ? ich bin dabei, mir eine Küchenmaschine zu kaufen… und glaube, es sollte eine Kenwood werden. Jetzt mit deinem Blog bin ich wieder unsicher, ob nicht doch auch mit Kochfunktion? Hm. Ich denke…

    1. Kommt darauf an, was du mit der Küchenmaschine vor hast. Ich koche nicht wirklich allzu viel damit, aber fürs Brotbacken ist sie wirklich super. Du backst ja auch häufiger, ich danke, da könnte sie sich schon lohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen