Die Zitronenschwemme hat begonnen!

Leider ist es so, dass man für die meisten Rezepte Saft und/oder Schale von höchstens einer Zitrone braucht. Die Schwemme wird damit nicht wirklich eingedämmt. Meine supersaftigen Zitronenmuffins sind ein gutes Beispiel. Oberlecker, aber wie gesagt man (ver)braucht nur 1 Zitrone.

Auf der Suche nach einem wirklich zitronenlastigen Rezept ist mir der Mandarinenkuchen eingefallen, den ich 2009 fürs Fremdkochen gebacken habe. Den kann man doch auch als Zitronenkuchen backen. So ist es gekommen, dass ich Zitronen gekocht habe.

Zitronen-Mandelkuchen

Für diesen Kuchen – ich habe nur die Hälfte des Originalrezeptes gemacht – braucht man 2 1/2 Zitronen und keine Butter. Yeah!

Zitronen-Mandelkuchen Stueck

Wie so oft habe ich das Rezept leicht abgeändert, und zwar habe ich die Eier getrennt aufgeschlagen. Nigella mixt alles zusammen. Ich wollte aber einen etwas luftigeren Kuchen. Richtig luftig wird der Kuchen nicht, dafür sehr saftig. Geschmacklich ist er leicht bitter. Ein bisschen schmeckt er nach Zitronat, welches ich normalerweise nicht mag. Aber in diesem Kuchen ist es top!

Zitronen-Mandelkuchen

Zitronen-Mandelkuchen

Rezept reicht für: runde Springform mit 18 cm Durchmesser

Prima Vewertung von ganzen Zitronen. Der Kuchen ist saftig und schmeckt leicht bitter.

Zutaten

  • 2 Zitronen (bei mir frisch vom Baum gepflückt)
  • 3 Eier (M)
  • 1 Prise Meersalz
  • 125 mit Vanille aromatisierter Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 150 g geschälte Mandeln, gemahlen
  • Für die Garnitur
  • 1/2 Zitrone
  • Mandelblättchen

Zubereitung

  1. Zitronen waschen, in einem Topf knapp mit Wasser bedecken und sehr weich kochen (ca. 45 Minuten).
  2. Zitronen halbieren, Kerne entfernen und 180 g mit einem Pürierstab pürieren.
  3. Eier trennen, Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen.
  4. Eigelbe mit Zucker während gut 5 Minuten zu einer dicken hellen Creme aufschlagen.
  5. Backpulver mit Mandeln vermischen und mit dem Zitronenpüree in die Eiergelbcreme unterrühren.
  6. Eischnee vorsichtig unterheben und die Masse in die mit Backpapier ausgelegte und gebutterte Springform füllen.
  7. Die halbe Zitrone in sehr feine Scheiben schneiden, geht am besten mit der Mandoline, und den Kuchen damit dekorieren.
  8. Mit Mandelblättchen bestreuen.
  9. Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C 60 Minuten backen, dabei den Kuchen nach 30 Minuten mit einer Alufulie abdecken. Kuchen in der Form auskühlen lassen und erst nach einem Tag anschneiden.
Rezept drucken