Scheint doch nichts zu werden mit der angekündigten Zucchinischwemme.

Zucchinipflanze

Die Pflanzen sehen gesund aus, bilden auch Früchte, sobald sie 5 cm lang sind wachsen sie nur noch sehr langsam. Ich habe keine Ahnung woran das liegt. Aus diesem Grund kann ich nur alle 3-4 Tage ernten. Aber eigentlich ist das auch ausreichend für uns. Ein paar Curry-Zucchetti für den Vorrat konnte ich glücklicherweise schon machen.

Zucchini geht auch in süss!

Wusstet ihr, dass sich Zucchini nicht nur pikant zubereiten lassen? Auch in süssem Backwerk machen sie sich gut. Ich wollte das zuerst nicht glauben, bis ich vor ein paar Jahren selbst diesen Zucchetti-Schokoladen-Cake gebacken habe. Der hat mir wirklich gut geschmeckt, nur für Y. war er etwas zu gemüsig im Geschmack, sprich zu wenig süss. Ein neues, süsseres Rezept musste also her. Am besten in Form von Muffins, da kann man auch kleine Mengen backen, falls das neue Rezept nicht schmecken sollte.

Zucchini-Vanille-Muffins

Also habe ich etwas im Internet nach Zucchini-Muffin-Rezepten gestöbert, bin aber nicht wirklich fündig geworden. Schlussendlich habe ich mich an meinem Kürbis-Haselnuss-Muffins-Rezept orientiert. Mandeln statt Haselnüsse, etwas mehr Zucker und vor allem viel Vanille durften in den Teig!

Zucchini-Vanille-Muffins

Zucchini-Vanille-Muffins

Thermomix-Rezept reicht für: 8 kleine Muffins

Wunderbar saftige Muffins mit Zucchini, Vanille und Schokolade.

Zutaten

  • 75 g Mandeln
  • 80 g Zucchini
  • 25 g weiche Butter
  • 50 ml ungezuckerter griechischer Joghurt
  • 10 g selbstgemachter Vanillezucker
  • 65 g Zucker
  • 1 Ei (L)
  • 10 g selbstgemachtes Vanillepuddingpulver
  • 40 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Schokosplitter
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Mandeln in den Mixtopf des Thermomix TM 5 geben und 5 Sekunden/Stufe 6 grob mahlen. Mandeln in eine Schüssel geben.
  2. Zucchini in Stücke schneiden und in den Mixtopf des TM5 geben und 6 Sekunden/Stufe 6 fein hacken.
  3. Butter, Joghurt und Ei zugeben und 5 Sekunden/Stufe 6 verrühren.
  4. Gemahlene Mandeln, Salz, Zucker, Mehl, Backpulver und Natron zugeben und 10 Sekunden/Stufe 4 verrühren.
  5. Schokosplitter in den Mixtopf geben und mit dem Spatel vermischen.
  6. Den ziemlich flüssigen Teig in 8 Muffinförmchen verteilen.
  7. Muffins in den kalten Aifryer geben und 13 Minuten backen oder 20 Minuten im normalen Backofen.
  8. Muffins auf einem Gitter in den Förmchen auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Rezept drucken

Ich hätte übrigens ruhig die doppelte Menge machen könnten, die Dinger sind nämlich unheimlich lecker! Am besten schmecken sie mir am nächsten Tag kalt aus dem Kühlschrank.

Zucchini-Vanille-Muffins

Nachbacken empfohlen!