Feigen-Marzipan-Pudding-Schnecken

Es soll Leute geben die keine getrockneten Früchte mögen. Das kann ich nicht verstehen. Ich liebe sie alle, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Datteln, Apfelringe, Rosinen und Feigen. Letztere trocknen wir auch selbst. Das ist jedoch gar nicht so einfach. Wir mussten schon einige Gläser wegschmeissen, weil sich Leben darin entwickelt hat. Mehr ins Detail möchte ich hier nicht gehen, ist nämlich etwas unappetitlich. Von den Feigen die verschont bleiben, lege ich immer ein paar in Rum ein.

Feigen-Marzipan-Pudding-Schnecken

Ein paar dieser selbstgetrockneten und in Rum eingelegten Feigen dürfen nun, neben Marzipan-Pudding, die Hauptrolle in diesen Schnecken spielen. Der Marzipan-Pudding verleiht dem Gebäck einen leicht weihnachtlichen Touch. Das möchten wir ja in dieser Jahreszeit.

Feigen-Marzipan-Pudding-Schnecken

Festlich werden die Schnecken auch, weil ich sie zur Abwechslung nicht einzeln oder in einer runden Form sondern frei in einer länglichen Form gebacken habe. Ich finde das sieht mit Puderzucker bestäubt gleich noch etwas edler aus. Der Puderzucker versteckt auch gleich den etwas misslungenen Teig. Den habe ich mir nämlich viel fluffiger gewünscht. Die verwendete Trockenhefe hat leider das Mindesthaltbarkeitsdatum schon um einiges überschritten, und ist nun wirklich nicht mehr sehr triebstark. Bei der nächsten Backaktion mache ich sicherheitshalber einen kleinen Vorteig. So sehe ich wie aktiv die Hefe noch ist. Ich habe nämlich noch ein paar Päckchen davon.

Die Schnecken schmecken natürlich trotzdem gut und dürfen deshalb auch beim Bread Baking Day mitmachen. Simone von aus der Lameng wünscht sich nämlich für die BBD-Sonderausgabe #85 Brote oder Brötchen mit getrockneten Früchten. Wer auch noch mitbacken möchte, Einsendeschluss ist der 1. Januar 2017, ist also noch etwas Zeit.

Feigen-Marzipan-Pudding-Schnecken

Feigen-Marzipan-Pudding-Schnecken

Rezept reicht für: 1 mittelgrossen Schneckenkuchen

Schnecken mal etwas anders geformt. Mit Marzipan-Pudding und Rum-Feigen passend für festliche Tage.

Zutaten

    Marzipan-Pudding

  • 250 g Milch
  • 20 g selbstgemachtes Puddingpulver (bestehend aus Vanille und Maizena)
  • 2 EL mit Vanille aromatisierter Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (M)
  • 15 g Butter
  • 50 g Marzipan
  • Teig

  • 5 g Trockenhefe
  • 25 g mit Vanille aromatisierter Zucker
  • 60 g Milch
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei (M)
  • Zitronenabrieb einer kleinen Zitrone
  • 4 g Salz
  • 50 g kalte Butter, in Stücken
  • Füllung

  • ca. 5 Rum-Feigen in kleine Stücke geschnitten
  • Marzipan-Pudding von oben
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Für den Pudding alle Zutaten ausser Butter und Marzipan in einen Topf geben, vermischen und unter ständigem Rühren aufkochen bis sich ein dicker Pudding bildet. Sofort vom Herd nehmen unter ständigem Rühren Butter und Marzipan zugeben und unterrühren. Pudding in eine Schüssel geben und auskühlen lassen.
  2. Für den Teig: Alle Zutaten ausser Salz und Butter auf kleinster Stufe 3 Minuten kneten, dabei soll die Kenwood Cooking Chef auf 30 C gestellt sein. Nach den 3 Minuten Kenwood Cooking Chef auf Stufe 2 stellen Salz zum Teig geben und 8 Minuten kneten, dabei stückchenweise die Butter zugeben und unterkneten lassen. Wer keine Kenwood Cooking Chef hat erwärmt die 60 g Milch auf knappe 40 C.
  3. 3 dl Wasser in den AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer füllen und den Teig in der Schüssel auf Ebene 2 auf das Backgitter stellen. Programm Gärstufe 30 Minuten einstellen. Wer kein solches Ofenprogramm hat lässt den Teig an einem warmen Ort oder in der Kenwood Cooking Chef bei 30 C 60-75 Minuten gehen.
  4. Teig zu einem Rechteck auswallen. Etwas weniger als die Hälfte des Marzipan-Pudding darauf verstreichen (den Rest kann man für was anderes verwenden), dabei einen Rand frei lassen. Rum-Feigen-Stücke gleichmässig darüber streuen. Teig von der langen Seite her aufrollen.
  5. Die Rolle ca. alle 2 cm einschneiden, aber nicht ganz durchschneiden. Die eingeschnittenen Teile abwechslungsweise links und rechts ausklappen, so dass jeweils das Spiralmuster sichtbar wird.
  6. Blech auf Ebene 3 des AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer einschieben. 15 Minuten im noch von der Ofensauna warmen Ofen gehen lassen, dann 170 C Funktion Intervall-Dampf wählen und Schnecken ca. 23 Minuten backen.
  7. Schnecken aus dem Ofen nehmen, etwas auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und am besten noch lauwarm geniessen!
Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen