Risotto kochen ist eine rührende Angelegenheit. Diese Arbeit kann ich ab sofort dem Chef überlassen. Der kann nämlich wie bereits erwähnt nicht nur Kneten und Rühren sondern auch Kochen und Rühren, also ideal um Risotto zuzubereiten.

Schlotziges Zitronenrisotto vom Chef gekocht

Risotto habe ich schon so oft gemacht, dass ich dafür kein Rezept mehr brauche. Aber der Chef ist ja neu bei mir in der Küche, da habe ich mir mal die Rezepte in den mitgelieferten Kochbroschüren angeschaut.

Schlotziges Zitronenrisotto vom Chef gekocht

Die Risottorezepte darin sind, wie soll ich sagen, etwas merkwürdig.

In der Broschüre "Meine ersten Rezepte" wird der Risotto ohne Zwiebeln gekocht, dafür wird genau angegeben bei welcher Temperatur, wie lange und mit welchem Rührelement er gekocht werden muss. Apropos Rührelemente, die werde ich demnächst alle mal genauer vorstellen.

Die Rezepte im Ordner "Rezepte für die Cooking Chef" sind von Kochprofi Meikel Pedrana mitentwickelt worden. Er kocht das Risotto insgesamt 30 Minuten. Wirklich? Das ist doch nur noch Mus.

Und dann gibt es noch eine DVD mit Johann Lafer inkl. Rezepte. Er kocht den Pfifferlingsrisotto klassisch, ausser dass er das Kochen und Rühren der Maschine überlässt und einfach nach und nach heisse Brühe aufgiesst. Das macht für mich keinen Sinn, so kann ich den Reis ja auch direkt auf dem Herd kochen und selber rühren.

Demnächst soll ein neues Cooking Chef Kochbuch erscheinen. Ich hoffe, das hat dann etwas stimmigere Rezepte drin, denn für Kochanfänger sind solche Angaben natürlich verwirrend.

Ich habe mich schlussendlich am ersten Rezept orientiert, da sind Kochzeiten und sonstige Angaben am besten, ausser die fehlenden Zwiebel, die habe ich natürlich verwendet.

Schlotziges Zitronenrisotto

Schlotziges Zitronenrisotto

Rezept reicht für: 2-3 Personen

Schlotziges Zitronenrisotto in der Kenwood Cooking Chef gekocht.

Zutaten

  • 200 g Risottoreis
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Butter
  • 1 EL Oel
  • 50 ml Weisswein
  • 500 ml heisse selbstgemachte Hühnerbrühe
  • feingeriebene Schale einer Zitrone
  • Saft von 3/4 Zitrone
  • 1 EL Creme fraiche
  • frisch geriebene Parmesan nach Belieben

Zubereitung

  1. Zwiebeln fein würfeln mit Butter und Oel in die Schüssel der Kenwood Cooking Chef geben.
  2. Flexirührelement und Schüssel an die Maschine anbringen.
  3. Auf 130 C stellen und 2 Minuten auf Rührintervall 2 andünsten.
  4. Reis dazugeben und weitere 1-2 Minuten weiterbraten mit Weisswein ablöschen und diesen fast komplett verdunsten lassen.
  5. 450 ml heisse Hühnerbrühe dazugiessen und Temperatur auf 100 C reduzieren.
  6. 18 Minuten kochen lassen. 5 Minuten vor Ende Zitronenschale und Saft dazugeben und falls nötig noch etwas der restlichen Brühe dazugiessen.
  7. Parmesan unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken, sofort servieren.

Rezept druckenTipp: Den Deckel nicht anbringen. Falls doch, verkürzt sich die Kochzeit um ein paar Minuten.

Köstlich ist er geworden! Der Chef darf ab sofort immer Risotto kochen.

Evas Chef hat übrigens gestern auch Risotto gekocht, eine Luxusversion mit Garnelen und Lauch.