Viele Hobbybäcker haben das Ziel bei ihren Broten so wenig Hefe wie möglich zu verwenden. Oder noch besser gar keine. Ich habe diesen Ehrgeiz nicht.

Kastenbrot mit Joghurt und Kernen

Ich mag Hefe.

Natürlich versuche ich auch bei meinen Brotkreationen, den Hefeanteil zu reduzieren. 40 Gramm Hefe auf 500 Gramm Mehl – wie ich es in manchen Rezepten sehe – braucht man in den meisten Fällen wirklich nicht. Was man zum Brotbacken jedoch braucht ist Zeit und Geduld. Beides hat man nicht immer, aber vielleicht trotzdem mal Lust auf ein selbstgebackenes Brot?

Kastenbrot mit Joghurt und Kernen

Wenn’s mal schnell gehen muss…

In solchen Fällen – also wenn es mal schnell gehen muss – kommt bei mir einfach etwas mehr Hefe in Einsatz. Normalerweise rechne ich für Brote ohne Vorteig mit 10 Gramm Hefe auf 500 Gramm Mehl. Die 10 Gramm kann man wenn man einen Vorteig macht oder eine Übernachtgare gut halbieren. Mit mehr Hefe geht das Brotbacken – und natürlich auch mit den entsprechenden Küchenhelfern – schneller.

Selbst gebackenes Brot schmeckt immer besser!

Ich finde, auch mit erhöhtem Hefeeinsatz schmeckt so ein selbstgebackenes Brot um Welten besser als jedes gekaufte!

Kastenbrot mit Joghurt und Kernen

Kastenbrot mit Joghurt und Kernen

Rezept reicht für: 1 Kastenform

Das perfekte Brot, wenn’s mal schnell gehen muss! Auch für Anfänger geeignet.

Zutaten

  • 300 g Weizenmehl
  • 200 g 6-Korn-Körner selbst gemahlen
  • 150 g Joghurt
  • 200 g Wasser
  • 30 g Kürbiskerne
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • 10 g Leinsamen, grob geschrotet
  • 15 g Frischhefe
  • 10 g Salz

Zubereitung

  1. Alle Zutaten ausser Salz in die Schüssel der Kenwood Cooking Chef geben. Temperatur auf 30 C stellen und 4 Minuten auf kleinster Stufe kneten. Salz zugeben und weitere 6 Minuten auf Stufe 2 kneten.
  2. Knethaken entfernen und Teig 35 Minuten bei 30 C Rührintervall 3 gehen lassen. Teig einmal falten und nochmals 35 Minuten bei 30 C Rührintervall 3 gehen lassen.
  3. Kastenform mit Backpapier auslegen. Aufgegangener Teig vorsichtig zu einem länglichen Laib formen und in die Form legen.
  4. 3 dl Wasser in den AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer füllen. Kastenform aufs Gitter auf Ebene 2 stellen und 30 Minuten in der Ofensauna aufgehen lassen. Ofensauna stellt nach 30 Minuten automatisch ab. Den Ofen aber noch nicht anschalten sondern 10 Minuten weiter bei ausgeschalteter Ofensauna gehen lassen. Wer keine Ofensaune hat, lässt den Teig bei Raumtemperatur 60-75 Minuten gehen oder so lange bis er sich verdoppelt hat.
  5. Nun beim Backofen Funktion “Brotbacken” 200 C wählen und das Brot insgesamt 50 Minuten backen. Nach 35 Minuten das Brot aus der Form nehmen und frei im Ofen fertig backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
  6. Wer keinen Wunderofen hat backt das Brot wie folgt: Ofen auf 230 C vorheizen. Kastenform auf das Gitter in der unteren Hälfte des Ofens stellen und 20 Minuten backen, dann Temperatur auf 200 Grad herunterschalten und 20 Minuten backen, danach Brot aus der Form nehmen und bei 180 C 10 Minuten frei im Ofen fertig backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
Rezept drucken

Wer keine schicken Küchenhelfer wie Cooking Chef und Wunderofen hat, geht natürlich auch alles ohne, und auch mit weniger Hefe. Einfach den Teig länger gehen lassen.

Kastenbrot mit Joghurt und Kernen

Das Brot darf auch bei we.love.yeast ♥ mitmachen, nicht nur weil es viel Hefe im Teig hat, sondern wegen seiner traumhaften Krume!