Pummelige aber goldige Grittibänzli

Darf ich vorstellen: Herr und Frau Grittibänzli.

Grittibaenzli

Als ich sie bei Instagram gezeigt habe, waren sie noch dünn. Aus dem Ofen kamen sie dann ziemlich pummelig dafür goldig!

Leider habe ich es noch nie geschafft schlanke Grittibänze zu backen. Bei mir werden sie immer voll fett, ey! Diese hier sind aber besonders goldig…

Pummelige aber goldige Grittibänzli

… auch im Innern dank Kürbis im Teig.

Grittibänzli

Grittibänzli

Rezept reicht für: 2 Grittibänze

Pummelig aber goldig dank Kürbis im Teig!

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 70 g Milch
  • 50 g weich gedünsteter Kürbis, püriert
  • 10 g Frischhefe
  • 1/2 Ei
  • 3 g Salz
  • 40 g Butter in kleinen Stücken
  • 35 g mit Vanille aromatisierter Zucker

Zubereitung

  1. Prep&Cook mit dem Knetmesser bestücken und alle Zutaten in den Mixtopf geben. Programm Teig P2 wählen. Nach ca. 45 Minuten kann man den Teig aus der Prep&Cook nehmen.
  2. Teig halbieren und Grittibänzli formen. Mit Cranberries und Mandeln verzieren. Mit restlichem Ei bestreichen und 1 Stunde gehen lassen.
  3. 3 dl Wasser in den AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer füllen. Blech auf Ebene 3 schieben und bei 160 C mit der Funktion Intervall-Dampf 25 Minuten backen. Wer keinen solchen Ofen hat, Backofen auf 180 C aufheizen und ca. 20 Minuten backen.
  4. Grittbänzli am besten noch ofenwarm mit Butter geniessen.
Rezept drucken

Den Teig habe ich zur Abwechslung mal in der Prep&Cook zubereitet. Wie bei der Kenwood Cooking Chef kann man das erste Gehen bei kontrollierter Temperatur direkt in der Maschine machen. Das geht beim Thermomix nicht. Die Prep&Cook schaltet nach dem Kneten in den Gärmodus, das heisst sie hält für 40 Minuten 30 Grad. Praktisch.

Der Samichlaus kann kommen – hoffentlich ohne Rute!


5 Gedanken zu „Pummelige aber goldige Grittibänzli

  1. Ah cool, ich hab nach einem Rezept gesucht, und da stolpere ich auf Instagram über deins ? Allerdings mag ich keinen Kürbis… kann man den weglassen oder mit was anderem ersetzen? :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen