Das Braten-Sandwich

Halbzeit!

Wie die Zeit rast! Schon kann ich das 6. Sandwich meiner Serie „make Sandwiches great again“ präsentieren. Auch beim Braten-Sandwich kommen Reste in Einsatz. Sandwiches sind einfach wie gemacht für Resteverwertung. Diesmal habe ich grillierte Zucchini und Reste vom Schweinebraten verwertet. So lecker!

Das Braten-Sandwich mit Zucchini, Rucola und kramellisierten Zwiebeln

Kalter Braten im Sandwich, der Sommergenuss.

Ein Geständnis – eigentlich waren das gar keine Bratenreste. Ich habe den Braten extra für den kalten Genuss gebraten. Schweinebraten ist ja nicht unbedingt ein Sommergericht, kalt aufgeschnitten passt er jedoch auch prima in die heissen Monate. Seit ich meinen Allesschneider habe mache ich das öfter, auch mit Rinderbraten. Mit letzterem habe ich dieses köstliche Roastbeef-Sandwich für Fleischtiger gemacht.

Aufschneiden mit dem Allesschneider.

Apropos Allesschneider meiner kommt mit einem glatten Profimesser. Dieses Messer ist so scharf, es kann alles scheiden. Solltet ihr mit dem Gedanken spielen euch einen Allesschneider zuzulegen, schaut dass er einen fixen Platz auf der Arbeitsfläche hat. Ihr wisst ja, in Schränken verschwinden die Küchenhelfer und werden nie wieder gesehen. Meiner hat einen prominenten Platz auf der Arbeitsfläche, so kommt er ab und zu in Einsatz.

Das Braten-Sandwich mit Zucchini, Rucola und kramellisierten Zwiebeln

Für dieses Sandwich habe ich den Braten und gleich auch noch Zwiebeln geschnitten. Aus den Zwiebeln habe ich karamellisierte Balsamico-Zwiebeln gemacht. Die passen nämlich wunderbar zum Fleisch, wie das restliche Gedöns (Rucola, Mayo, Senf etc.) auch.

Der Zusammenbau macht am meisten Spass.

Der Zusammenbau der Sandwiches macht mir übrigens am meisten Spass. Da kann man schön kreativ werden und jeder kann nehmen was er mag.

Schritt-für-Schritt Zusammenbau des Braten-Sandwiches

Das Rezept ist deshalb Handgelenk mal Pi, kommt also mit keinen genauen Mengenangaben. Die braucht es bei den meisten Sandwiches ja auch nicht.

Das Braten-Sandwich

Das Braten-Sandwich

Rezept reicht für: 2 Personen

Köstliches Sandwich mit fein aufgeschnittenem kalten Schweinebraten, gegrillten Zucchini und anderem Gedöns.

Zutaten

Zubereitung

  1. Brötchen längs aufschneiden.
  2. Die unteren Brötchenhälften mit Mayonnaise bestreichen, darauf je 1 EL Senf geben und ebenfalls verstreichen.
  3. Rucolablätter darauf verteilen, dann gegrillte Zucchini, fein geschnittener Braten und zum Schluss die karamellisierten Balsamico-Zwiebeln.
  4. Die Sandwiches mit den „Brötchendeckeln“ zudecken.
Tipp: falls noch Bratenjus übrig ist, etwas davon vor der Mayo auf die Brötchen geben.
Rezept drucken

Ach ja, das Brot ist bei einem Sandwich auch nicht gerade unwichtig. Die Brötchen habe ich natürlich selbst gebacken. Falls ihr das Rezept wollt, hinterlasst einfach einen Kommentar, wenn sich ein paar melden, werde ich das Rezept bald veröffentlichen.

Make Sandwiches great again – Januar – Mai 2020 auf einen Blick.

Zum Schluss gibt’s noch einen Blick auf all die Sandwiches, die ich bis jetzt great again gemacht habe. Welches ist eurer Liebling?


2 Gedanken zu „Das Braten-Sandwich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen