Endlich ist mal ein Schweizer Gastgeber eines Blog-Events! Andy von lieberlecker ist der Eidgenosse, der sich traut. Er will auch gleich an unsere Nüsse, bedeutet er hat sich für den 125. Blog-Event Haselnuss als Thema ausgesucht.

Die Gelegenheit für mich wieder Mal ein Betty Bossi Kochbuch zur Hand zu nehmen. Betty Bossi kennt in der Schweizer jeder, obwohl es die Frau gar nie gab. Betty ist eine fiktive Köchin, die in den 50er Jahren für Unilever den Margarinen-Verkauf ankurbeln sollte. Das merkt man auch in den älteren Betty Bossi Büchern, da wird sehr viel mit Margarine gebacken. So auch der Meranercake.

Meranercake

Diesen Cake wollte ich schon seit Jahren mal backen. Aber irgendwie habe ich immer nur die anderen BB-Klassiker wie Tirolercake, Missisippi-Cake und Kokoscake Barbara gebacken. Was auch gut war, wie ich nun feststellen musste. Denn leider haut mich der Mercanercake geschmacklich nicht wirklich aus den Schuhen.

Ein Stueck Meranercake

Er ist nicht schlecht, aber auch nicht herausragend. Vielleicht auch mein Fehler. Ich habe nämlich die Zuckermenge ziemlich reduziert, was bei diesem Kuchen keine gute Idee war. Er verträgt eindeutig mehr Zucker, ist im Rezept angemerkt. Ansonsten ist er sehr schnell gemacht auch ohne Thermomix.

Meranercake

Meranercake

Rezept reicht für: Kastenform von 20 cm Länge

Ein Betty Bossi-Klasiker mit Haselnüssen und Espresso mit dem Thermomix zubereitet.

Zutaten

  • 125 ml frisch gebrühter Espresso
  • 100 g Butterschmalz oder Butter in Stücken
  • 100 g Haselnüsse, geröstet
  • 75 g dunkle Schokolade, in kleine Stücke geschnitten
  • 75 g mit Vanille aromatisierter Zucker (besser 90 bis 100 g Zucker verwenden)
  • 150 g Mehl
  • 7 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp Zimtpulver
  • 2 Eier (M), verklopft
  • 1 Handvoll geröstete Haselnüsse

Zubereitung

  1. Butterschmalz in den heissen Espresso geben. Etwas stehen lassen, bis das Butterschmalz angeschmolzen ist und das Ganze Handtemperatur hat.
  2. Haselnüsse in den Mixtopf des Thermomix TM5 geben und 4 Sekunden auf Stufe 7 mahlen.
  3. Restliche Zutaten in den Mixtopf geben – ausser die Handvoll Haselnüsse – und 4 Sekunden auf Stufe 5 verrühren.
  4. Den ziemlich flüssigen Teig in die mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben. Haselnüsse darauf verteilen.
  5. Kastenform auf Ebene 2 in den kalten AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer geben und 55 Minuten bei 175 C Funktion Heissluft mit Ringkörper backen. Stäbchenprobe machen. Im konventiollen Ofen im auf 180 C vorgeheizten Ofen auf unterster Rille 45-50 Minuten backen.
  6. Kuchen aus dem Ofen nehmen 10 Minuten in der Form belassen, dann herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Inspiration: Betty Bossi

Rezept drucken

Ich will ihn noch nicht ganz abschreiben, deshalb darf er auch beim Blog-Event mitmachen. Mit mehr Zucker schmeckt er bestimmt besser. Ausserdem ist ja auch alles immer Geschmackssache, deshalb gibt’s eine Nachbackempfehlung von mir – allerdings mit Vorbehalt. Sollte jemand den Kuchen nachbacken oder hat ihn bereits gebacken, bin ich gespannt was er dazu meint. Feedback ist also höchst willkommen!

Blog-Event CXXV - Haselnuss (Einsendeschluss 15. 11.2016)elnuss