Das Beste aus Resten – Rinderzungen-Salat

Ich habe es bereits gesagt. Ich mag Essen, das schon jemand im Mund hatte. Eklig?! Überhaupt nicht. Ich meine Zunge, die mag ich, ihre Konsistenz und ihren Geschmack. Interessant ist sie auch. Kürzlich habe ich nämlich entdeckt, dass sich in Rinderzunge Ausserirdische verstecken! Glaubt ihr nicht? Beweisfoto gibt es auf Twitter.

Schon als Kind ass ich gerne Zunge. Zu Feiertagen wurde bei uns immer Zunge serviert. Jedoch nicht selbst gekocht, sondern die gepökelte und vorgekochte Zunge aus dem Beutel. Man musste den Beutel nur noch für etwa eine Stunde in heissem Wasser aufwärmen. So etwas gibt es natürlich in Andalusien nicht. Roh und ungepökelt kann ich Rinderzunge glücklicherweise beim Metzger kaufen. Pökelsalz habe ich hingegen noch nicht gefunden. Das ist auch nicht so schlimm, das soll ja ungesund sein. Rinderzunge schmeckt auch ungepökelt. Nur die Farbe des Fleisches wird ohne dieses Salz beim Kochen braun. Das stört mich bei Zunge nicht, bei meinem selbst gemachten Fleischkäse schon mehr.

Ich muss also Rinderzunge selber kochen. Das mache ich im Schnellkochtopf – 50 Minuten auf Ring 2, wie im Rezept Rinderzunge an Kapernsauce beschrieben – das geht schnell und einfach.

Eine Rinderzunge ist für zwei Personen etwas gross, so dass immer was übrig bleibt. Zungenreste kann man problemlos erwärmen oder aber auch kalt aufgeschnitten als Salat servieren, was für mich beste Restenverwertung ist.

Rinderzungen-Salat gekochter

Dieser Salat besteht nur aus Zunge, Zwiebeln und Dressing. Mehr brauche ich nicht. Okay, vielleicht noch ein Bagel dazu.

Rinderzungen-Salat

Rinderzungen-Salat

Rezept reicht für: 2 grosse Portionen

Salat für Zungenliebhaber bestehen nur aus gekochter Rinderzunge, Zwiebeln und Dressing.

Zutaten

  • 1/2 gekochte Rinderzunge, kalt aus dem Kühlschrank
  • 1 Zwiebel
  • frische Kräuter wie Petersile oder Schnittlauch
  • Dressing
  • 1 Knoblauchzehe
  • 7 EL Essig
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Senf
  • 1 TL selbst gemachte Kräuter-Salz-Paste
  • 1 TL Worcestershire Sauce
  • 1/2 EL selbst gemachte Hot Sauce

Zubereitung

  1. Zunge und Zwiebeln mit einem Allesschneider fein aufschneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Für das Dressing alle Zutaten in einen hohen Behälter geben und mit einem Stabmixer aufmixen.
  3. Dressing zur Zunge und den Zwiebeln geben, vermischen und ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Vor dem Servieren, fein geschnittene Petersilie oder Schnittlauch untermischen.
Rezept drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen