Zoodles {Zucchini-Nudeln} Carbonara

Ist der Zoodles-Boom eigentlich vorbei? Mir egal, heute gibt’s leckere Zoodles Carbonara, es heisst nämlich #ZucchiniBoom!

Zucchini-Nudeln an Carbonara-Sauce in Pastateller

Ihr wisst was das bedeutet. Ihr könnt euch auf eine leckere Auswahl an Zucchini-Rezepten von lieben Bloggerkolleg/innen freuen. Alle Rezepte sind am Ende des Beitrages verlinkt.

Rezepte gegen Zucchinischwemme

Diese Rezepte kommen gerade richtig, die Zucchini-Saison fängt nämlich jetzt an. Die Zoodles habe ich mit der ersten Zucchini aus dem Garten gemacht. Dieses Jahr habe ich nur zwei Pflanzen, mehr wollten nicht wachsen.

Zucchini-, Tomatenpflanzen im Garten
2 Zucchinipflanzen im Vordergrund. Im Hintergrund Tomatendschungel.

Mal gucken, ob es trotzdem zu einer Schwemme kommt. Letztes Jahr bin ich vor einer Schwemme verschont geblieben, aber 2019 war es ganz schlimm. Da konnte ich täglich 3 bis 5 Zucchettis (so nennen wir sie in der Schweiz) ernten. Dementsprechend findet ihr eine ganze Menge an herzhaften aber auch süssen Zucchini-Rezepten im Blog.

5 Lieblings-Zucchini-Rezepte

Ich mag Zucchini sehr gerne, gerade weil man sie herzhaft und süss zubereiten kann. Ich habe etwas im Archiv gestöbert und für euch meine 5 liebsten Rezepte mit Zucchetti herausgesucht.

Ihr seht das Gemüse ist wirklich vielseitig. Mit einem Spiralschneider lassen sich sogar „Nudeln“ daraus machen, die sogenannten Zoodles.

Zoodles – Nudeln ohne Kohlenhydrate

Diese Zoodles sind sehr beliebt in der „Low Carb Küche“. Klar die Dinger haben keine Kohlenhydrate und tatsächlich ein pastaähnliches Mundgefühl, aber nur wenn man sie nicht zu lange kocht oder brät. Ich mag sie eigentlich am liebsten roh, für die Carbonara habe ich sie jedoch ganz kurz gebraten.

Zucchini-Nudeln auf Gabel aufgewickelt über Teller mit Zoodles

Bevor die Carbonara-Polizei auf der Matte steht: Ich weiss natürlich, dass dies keine Original Carbonara ist. Nicht nur wegen den Zoodles. Für die Sauce habe ich Rahm und anstelle des Specks Serrano-Schinkenwürfel genommen. Frevel, aber trotzdem lecker!

Zoodles à la Carbonara

Zoodles à la Carbonara

Rezept reicht für: 1 Person

Zucchini-Nudeln (Zoodles) an einer nicht ganz originalen aber leckeren Carbonara-Sauce.

Zutaten

  • 250 g Zucchini
  • 1 Ei
  • 30 g Parmesan, gerieben
  • 40 g Rahm
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss aus der Mühle
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 g Seranoschinken-Würfelchen
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung

  1. Zucchini mit einem Spiralschneider in Nudeln schneiden.
  2. Zoodles in ein Sieb geben, etwas salzen und ca. 20 Minuten abtropfen lassen.
  3. Ei, Parmesan und Rahm in eine kleine Schüssel geben mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Achtung mit dem Salz, die Seranoschinken-Würfelchen können sehr salzig sein.
  4. 1 EL Olivenöl in eine Bratpfanne geben und erhitzen. Serranoschinken-Würfelchen dazugeben und rundum gut anbraten.
  5. Hitze etwas reduzieren Knoblauch dazupressen und kurz mitbraten.
  6. Zoodles ausdrücken und ebenfalls in die Bratpfanne geben und ganz kurz braten.
  7. Ei-Käse-Rahm-Mischung dazugeben, bei niedriger Stufe durchmischen, bis die Sauce anzieht.
  8. Sofort in einen Teller geben, pfeffern und etwas Parmesan darüber streuen.
Rezept drucken

#ZucchiniBoom

Noch mehr Rezepte mit Zucchini findet ihr bei meinen Bloggerfreund/innen. Schaut vorbei, es lohnt sich!

Zimtblume – Zucchinikuchen
What ina Loves – Zucchini Zitronen Schnitten
Feiertaeglich – Zucchini-Halloumi-Puffer aus dem Ofen mit (Minz-)Quark
Gaumenfreundin – Gefüllte Zucchini mit Hackfleisch
Ina Is(s)t – Couscous Salat mit gegrillter Zucchini und Minze
SavoryLens – Zucchini-Frittata vom Grill


4 Gedanken zu „Zoodles {Zucchini-Nudeln} Carbonara

  1. Ich bin ein großer Low Carb Koch Fan, da ich mich auch großteils so ernähre. Ich koche das gerne mit Tiroler Speck, das mag wohl an meinen Wurzeln liegen. Mit dem Serano Schinken schmeckt das sicher auch klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen